Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,96 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,68 (+1,06%)
     
  • Gold

    1.844,00
    +20,00 (+1,10%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    39.420,37
    -1.457,62 (-3,57%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,33
    +39,77 (+2,93%)
     
  • Öl (Brent)

    65,51
    +1,69 (+2,65%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,60 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,34 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,99 (+2,32%)
     

Aktien New York: Anleger halten sich zurück

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Mit leichten Verlusten haben sich die US-Aktienmärkte am Dienstag im frühen Handel präsentiert. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> notierte zuletzt 0,12 Prozent tiefer bei 33 942,34 Punkten und knüpfte damit an seine leichtere Schlusstendenz zum Wochenauftakt an. Für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072>, der am Montag noch ein weiteres Rekordhoch erklommen hatte, ging es um 0,21 Prozent auf 4178,84 Zähler abwärts. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> fiel um 0,58 Prozent auf 13 945,18 Punkte.

Börsianer sehen die Anleger derzeit in Wartestellung, bevor in diesen Tagen die Berichtssaison der Unternehmen so richtig ins Rollen kommt und die US-Notenbank Fed am Mittwoch über ihre geldpolitische Richtung entscheidet. Laut Frank Wohlgemuth von der National-Bank berichten in Wochenverlauf fast ein Drittel der 500 im marktbreiten S&P-Index gelisteten Unternehmen über ihre jüngste Geschäftsentwicklung, darunter Technologie-Riesen wie Alphabet <US02079K3059>, Apple <US0378331005> und Microsoft <US5949181045>.