Deutsche Märkte öffnen in 54 Minuten

Aktien kaufen: Wann der richtige Zeitpunkt zum Einsteigen ist

Caio Reimertshofer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
Nachdenkender Mann mit Fragezeichen um den Kopf Wann Aktien kaufen Welche Aktien kaufen

Wer sich überlegt, Aktien zu kaufen, stößt zu Beginn auf jede Menge Unklarheiten. Immerhin geht es um die Geldanlage – da möchte man auf jeden Fall sichergehen, möglichst wenig falsch zu machen.

Zwei häufig gestellte Fragen in Bezug auf den richtigen Zeitpunkt des Aktienkaufs dürften beispielsweise lauten: „Wann soll ich am besten Aktien kaufen?“ oder „Wann ist der beste Zeitpunkt, um Aktien zu kaufen?“

In diesem Artikel möchte ich einen kurzen Überblick dazu geben, wann meiner Meinung nach ein guter Zeitpunkt ist, in Aktien zu investieren. Davor möchte allerdings noch darauf eingehen, weshalb es definitiv Sinn macht, Aktien zu kaufen.

Aktien kaufen als Weg zur finanziellen Freiheit

Vor allem in Deutschland genießen Aktien keinen wirklich guten Ruf. Das ist sehr schade, denn Investitionen in Unternehmen machen nicht nur Spaß, sondern können dafür sorgen, dass der Weg zur finanziellen Freiheit geebnet wird. Vor allem in Hinsicht auf die immer größer werdende Rentenlücke sollte man sich mit dem Kauf von Aktien etwas intensiver beschäftigen.

Wenn man nämlich in Aktien investiert, stellt man sein Geld echten Unternehmen zur Verfügung. Sofern man seine Investition mittels einer sorgfältigen Aktienanalyse vorbereitet hat und vorhat, langfristig am Erfolg des Unternehmens zu partizipieren, gibt es kaum eine Form der Geldanlage, die mehr Wert schaffen kann.

Es ist auch Tatsache, dass die Aktienkurse, historisch gesehen, dazu neigen, zu steigen. So hat der DAX beispielsweise in den letzten 50 Jahren eine jährliche Rendite von 7,3 % per annum hingelegt. Wie man also sehen kann, spielt eben vor allem die Haltedauer eine Rolle. Das ist mitunter ein Grund, warum wir bei Motley Fool nicht so viel von Daytrading halten.

Wann sollte man Aktien kaufen?

Einfach gesagt, bietet es sich eigentlich immer an, Aktien zu kaufen. Im aktuellen Zinsumfeld haben Anleihen oder dergleichen einfach keinen Reiz, da Renditen nahezu nicht vorhanden sind. Zudem verliert das Geld an Wert, wenn es nur auf dem Sparbuch oder dem Tagesgeldkonto rumliegt.

Das heißt aber nicht, dass man ohne Wenn und Aber Aktien kaufen sollte. Vielmehr sollte man darauf achten, die richtigen Aktien zu einem passenden Moment zu kaufen. Damit meine ich im Übrigen nicht, dass man versuchen sollte, den Markt zu timen.

Vielmehr ist damit gemeint, nach der Aktienanalyse für sich selbst einen fairen Wert zu bestimmen, bei dem man in die entsprechende Aktie investieren möchte.

Auch wenn Aktien von großartigen Unternehmen üblicherweise mehr steigen als fallen, gibt es immer mal wieder Kursrücksetzer. Oftmals haben diese überhaupt keinen fundamentalen Grund. Manchmal ist der Markt von einem Quartalsereignis enttäuscht oder irgendein Analyst hat gesagt, dass das Unternehmen doof ist.

Für mich sind das keine Gründe, nicht trotzdem in das Unternehmen zu investieren, wenn ich davon überzeugt bin. Vielmehr gefällt es mir, dass die Irrationalität anderer Marktteilnehmer mir einen attraktiven Einstiegs- oder Nachkaufkurs ermöglicht.

Krisen als Chance zum Aktienkauf

Wie bereits angedeutet, ist die Panik anderer Teilnehmer für langfristig denkende und unternehmensorientierte Anleger eine Art Segen. Wenn der breite Markt in Panik gerät, werden Aktien einfach zu egal welchem Preis verkauft, was den Kurs enorm unter Druck bringt.

Wenn man dann den Mut mitbringt, Aktien zu kaufen, kann man sich Anteile an großartigen Unternehmen oftmals zu Spottpreisen sichern. Hält man diese Aktien über die Erholung hinweg mehrere Jahre lang, kann man durchaus mit sehr attraktiven Renditen rechnen. Gerade diese Renditen ermöglichen es in manchen Fällen, finanziell frei zu sein.

The post Aktien kaufen: Wann der richtige Zeitpunkt zum Einsteigen ist appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2020