Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 29 Minuten

Warum ich jetzt Aktien kaufe, während die Kurse fallen

An den Börsen geht die Achterbahnfahrt der letzten Monate munter weiter. Bis vor wenigen Tagen sah es noch so aus, als würden die Aktienindizes jetzt wieder Anlauf zu neuen Höchstständen nehmen. Denn seit Mitte Juni haben die meisten großen Aktienindizes in der Spitze um mehr als 10 % zugelegt. Seit einigen Tagen macht sich aber wieder Verunsicherung breit und sorgt für fallende Kurse.

Gerade jetzt sollte man deshalb einen Blick in die Geschäftsberichte werfen, um herauszufinden, ob die Kursverluste bei der einen oder anderen Aktie nicht vielleicht schon zu weit gegangen sind.

Fallende Kurse – steigendes Potenzial

Viel zu häufig lässt man sich als Anleger von der Stimmung an der Börse leiten. Letztendlich läuft man dadurch dem Markt hinterher, indem man Aktien kauft, deren Kurse schon stark gestiegen sind. Oder man kauft eine Aktie lieber nicht, weil der Kurs stark gefallen ist und noch weiter fallen könnte.

Dabei sind fallende Kurse eigentlich ein Geschenk für Anleger. Denn langfristig orientieren sich die Aktienkurse an den Unternehmensgewinnen. Solange der Gewinn langfristig steigt, wird auch der Aktienkurs irgendwann folgen. Je niedriger der Kurs dann fällt, desto besser. In diesem Jahr haben sich dank der fallenden Kurse schon viele Kaufchancen aufgetan, die es im letzten Jahr noch nicht gab.

Aber nicht jede fallende Aktie ist automatisch auch ein Schnäppchen. In einigen Fällen hat die Euphorie der letzten Jahre die Kurse einfach nur in absurde Höhen getrieben. Und diese Überbewertung korrigiert sich gerade. Wenn man sich jetzt die Mühe macht, die Aktien zu finden, die zu Unrecht unter Druck geraten, kann man langfristig viel Geld verdienen. Genauso ist Warren Buffett über die letzten Jahrzehnte reich geworden.

Aber es geht auch noch viel einfacher! Kauft man einfach Anteile eines Indexfonds zu den aktuell wieder deutlich niedrigeren Kursen, wird man langfristig mit hoher Wahrscheinlichkeit ein sehr gutes Ergebnis erzielen.

Langfristig werden die Aktienkurse steigen

Die Entwicklung der großen Aktienindizes über die letzten Jahrzehnte zeigt ganz klar, dass die Kurse langfristig steigen werden. Egal wie düster es gerade aussehen mag, solange die Wirtschaft wächst, werden mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die Aktienkurse weiter steigen. Sieht man sich die Entwicklung des DAX seit der Einführung 1989 an, sieht man, dass es trotz vieler Rückschläge doch immer weiter raufging.

In manchen Fällen gab es sogar extreme Kursverluste, wie zum Beispiel im Jahr 1989, als der Index an einem einzigen Tag um 12,81 % eingebrochen ist. Auch im März 2020 ist der DAX an einem einzigen Tag um mehr als 12 % gefallen. So katastrophal das auf den ersten Blick auch wirken mag, hat es langfristig keine großen Auswirkungen.

Trotz aller Rückschläge hat der Aktienindex über die vergangenen knapp 30 Jahre um durchschnittlich etwa 8 % pro Jahr an Wert zugelegt und ist von 1.000 Punkten auf aktuell 13.242 Punkte gestiegen (Stand: 25.08.2022).

Selbst wenn man nur in einer einzigen Transaktion sein Geld in einen Indexfonds investiert hätte, der den DAX oder einen anderen breit gefächerten Index abbildet, hätte man über die Jahre viel Geld verdient. Hätte man die zwischenzeitlichen Rücksetzer für weitere Zukäufe genutzt, würde das Ergebnis noch viel besser aussehen. Für mich sind die aktuellen Rücksetzer deshalb eine Gelegenheit, einzelne Aktien und auch Indexfonds nachzukaufen.

Der Artikel Warum ich jetzt Aktien kaufe, während die Kurse fallen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022