Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 44 Minuten

Aktien Frankfurt Schluss: US-Rezessionssorgen lassen Dax einknicken

FRANKFURT (dpa-AFX) -Neu entfachte Rezessionssorgen in den Vereinigten Staaten haben am Donnerstag Gewinnmitnahmen am deutschen Aktienmarkt ausgelöst. Nach dem starken Jahresstart fiel der Leitindex Dax DE0008469008 nun unter die runde Marke von 15 000 Punkten und schloss 1,72 Prozent tiefer mit 14 920,36 Punkten. Für den MDax DE0008467416 der mittelgroßen Unternehmen ging es um 2,50 Prozent auf 28 100,07 Punkte abwärts.

Die Daten zur Industrieproduktion und den Einzelhandelsumsätzen in den USA vom Vortag hätten die Sorgen vor einer Schrumpfung der weltgrößten Volkswirtschaft zurückgebracht, schrieb Marktanalyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets. Da sich zugleich auch der Anstieg der Erzeugerpreise im Dezember überraschend stark abgeschwächt habe, dürfte sich laut Stanzl die US-Notenbank Fed zwar darin bestätigt sehen, das Tempo ihrer Zinserhöhungen Anfang Februar zu verringern, "aber eben nicht ihre geldpolitische Straffung auszusetzen, da der Arbeitsmarkt eng bleibt".