Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 25 Minuten
  • Nikkei 225

    26.949,41
    -361,89 (-1,33%)
     
  • Dow Jones 30

    29.926,94
    -346,93 (-1,15%)
     
  • BTC-EUR

    20.451,27
    -394,90 (-1,89%)
     
  • CMC Crypto 200

    455,87
    -7,25 (-1,57%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.073,31
    -75,33 (-0,68%)
     
  • S&P 500

    3.744,52
    -38,76 (-1,02%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: US-Arbeitsmarkt sorgt für Erleichterung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aufgeatmet haben die Börsianer am Freitag nach dem Arbeitsmarktbericht aus den USA. Dort ist die Beschäftigungszunahme im August deutlich geringer ausgefallen als im Juli. Damit ist laut Beobachtern der Druck auf die US-Notenbank Fed, die Zinsen kräftig zu erhöhen, zumindest nicht noch gestiegen. Nach einer bislang enttäuschenden Woche legte der Dax um 3,33 Prozent auf 13 050,27 Punkte zu, bügelte die Verluste der vergangenen Tage wieder aus und ließ auch die 13 000er Marke hinter sich. Der MDax erholte sich um 3,06 Prozent auf 25 162,05 Zähler.

"Insgesamt zeichnet der Arbeitsmarktbericht das Bild eines leichten Tempoverlusts bei der Beschäftigung", schrieb Volkswirt Christoph Balz von der Commerzbank. Der starke Stellenzuwachs im Juli von über 500 000 habe sich somit als "Ausreißer" erwiesen. Zudem seien die Zahlen für Juli und Juni nachträglich deutlich nach unten revidiert worden. Gleichwohl werde die Fed aber an ihrer restriktiven Geldpolitik festhalten.