Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.335,68
    +49,11 (+0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.527,79
    +16,85 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.885,35
    +12,88 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.787,90
    -23,30 (-1,29%)
     
  • EUR/USD

    1,1959
    +0,0046 (+0,38%)
     
  • BTC-EUR

    14.018,47
    -394,09 (-2,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    327,90
    -9,60 (-2,84%)
     
  • Öl (Brent)

    45,47
    -0,24 (-0,53%)
     
  • MDAX

    29.374,63
    +228,52 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.128,52
    +43,04 (+1,39%)
     
  • SDAX

    13.835,35
    +136,47 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.367,58
    +4,65 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    5.598,18
    +31,39 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.191,15
    +96,75 (+0,80%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Steigende Infektionszahlen belasten die Kurse

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die hohen Corona-Infektionszahlen haben die Stimmung am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag wieder stärker getrübt. Der Dax <DE0008469008> verlor 0,88 Prozent auf 13 086,16 Punkte. Über die Marke von 13 300 Punkten kam der Leitindex zuletzt nicht hinaus, unter die 13 000er-Marke rutschte er allerdings auch nicht. Der MDax <DE0008467416> der 60 mittelgroßen Werte sank am vorletzten Handelstag der Woche um 0,19 Prozent auf 28 745,50 Zähler.

"An den Märkten ist zu beobachten, dass es trotz aller Bedenken keinen kräftigen Abwärtsdruck gibt", hieß es in der aktuellen Ausgabe des "Fuchs"-Börsenbriefs. "Geht es ein Stück nach unten, kommen sofort neue Käufer in den Markt", schrieben die Autoren mit Blick auf das Handelsgeschehen der vergangenen Tage.