Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 51 Minuten
  • Nikkei 225

    28.708,58
    0,00 (0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    35.603,08
    -6,26 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    53.874,27
    -3.143,98 (-5,51%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.487,35
    -47,30 (-3,08%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.215,70
    +94,02 (+0,62%)
     
  • S&P 500

    4.549,78
    +13,59 (+0,30%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Schwache Wall Street bringt Dax in Bedrängnis

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat einen schwächeren Wochenstart hingelegt. Nach einer insgesamt seitwärts gerichteten Bewegung über weite Strecken des Handelstags kam der Dax <DE0008469008> am späten Nachmittag im Sog deutlicher Verluste der US-Börsen unter Druck. Letztlich verlor der deutsche Leitindex 0,79 Prozent auf 15 036,55 Punkte und knüpfte damit an sein Minus von fast zweieinhalb Prozent aus der Vorwoche an. Für den MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Börsenwerte ging es am Montag um 0,95 Prozent auf 33 830,17 Punkte nach unten.

Für die steile Talfahrt an der Wall Street machten Börsianer die weiter steigenden Ölpreise verantwortlich. So legte der Preis für US-Erdöl auf den höchsten Stand seit 2014 zu. Zuvor hatte die Ölfördergruppe Opec+ angekündigt, ihre Tagesproduktion trotz hoher Nachfrage und Knappheit am Weltmarkt nur leicht anzuheben. Medienberichte und Analystenkommentare hatten die Möglichkeit eines höheren Anstiegs nahegelegt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.