Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.735,07
    +56,88 (+0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.894,86
    +17,09 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.087,38
    +90,99 (+0,23%)
     
  • Gold

    2.091,60
    +36,90 (+1,80%)
     
  • EUR/USD

    1,0839
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.060,82
    -313,02 (-0,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    79,81
    +1,55 (+1,98%)
     
  • MDAX

    26.120,64
    +295,99 (+1,15%)
     
  • TecDAX

    3.429,24
    +40,91 (+1,21%)
     
  • SDAX

    13.857,04
    +84,65 (+0,61%)
     
  • Nikkei 225

    39.910,82
    +744,63 (+1,90%)
     
  • FTSE 100

    7.682,50
    +52,48 (+0,69%)
     
  • CAC 40

    7.934,17
    +6,74 (+0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.274,94
    +183,02 (+1,14%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Rally setzt sich fort - Inflation nährt Zinshoffnung

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die November-Rally am deutschen Aktienmarkt ist am Mittwoch weiter gegangen. Hoffnungen auf baldige Zinssenkungen trieben den Dax DE0008469008 auf den höchsten Stand seit Anfang August. Der Leitindex passierte erstmals seit fast vier Monaten die Marke von 16 200 Punkten. Über die Ziellinie ging er 1,09 Prozent höher bei 16 166,45 Zählern. Für den MDax DE0008467416 ging es um 1,18 Prozent auf 26 313,98 Punkte nach oben.

Die Annahme, dass die Zinsen bald wieder sinken, verfestigt sich auf beiden Seiten des Atlantiks. Zuerst war dies gestützt auf Aussagen von Christopher Waller, einem Direktoriumsmitglied der US-Notenbank Fed, der die Möglichkeit von Zinssenkungen in den kommenden Monaten ins Spiel brachte. In Europa hatte dies dann damit zu tun, dass sich die Inflation in Deutschland im November viel deutlicher als gedacht abschwächte.

Laut den Experten der ING Bank kommt das Ziel der Europäischen Zentralbank einer zweiprozentigen Inflation in Sichtweite. Näher rückt auch das bisherige Rekordhoch des Dax. Dieses hatte das deutsche Börsenbarometer Ende Juli bei knapp 16 529 Punkten erreicht. Seine Kursgewinne seit dem Tief im Oktober hat er nun schon auf fast elf Prozent gesteigert.