Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    50.687,69
    -1.356,05 (-2,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Moderate Gewinne nach robusten Industriedaten

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Erfreuliche Industriedaten aus Deutschland haben den hiesigen Aktienmarkt am Donnerstag gestützt. Die Aussicht auf eine noch lange andauernde ultralockere US-Geldpolitik trug ihr Übriges bei. Der Leitindex Dax <DE0008469008> rettete nach zwischenzeitlichen Verlusten ein Plus von 0,17 Prozent auf 15 202,68 Punkte ins Ziel. Das Rekordhoch von etwas mehr als 15 300 Punkten bleibt damit in Reichweite. Für den MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Werte ging es um 0,45 Prozent auf 32 632,03 Punkte hoch.

Trotz anhaltender Diskussionen um einen harten Lockdown in Deutschland komme erneut keine wirklich spürbare Verkaufsbereitschaft auf, schrieb Marktanalyst Konstantin Oldenburger vom Handelshaus CMC Marktes. Das spreche für die Robustheit der Dax-Rally.