Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,05 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,36 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.643,95
    -1.423,85 (-4,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,32 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,48 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,83 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,09 (+0,35%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Fester Autosektor beschert Dax neue Bestmarke

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Beflügelt von positiven Konjunkturdaten und starken zyklischen Werten hat der deutsche Aktienmarkt am Dienstag den Monat Juni mit einem Rekordhoch eingeläutet. Der Dax <DE0008469008> stieg am Dienstagnachmittag bis auf ein Hoch bei 15 685,40 Punkten, bröckelte im späten Handel jedoch etwas ab. Letztlich gewann der deutsche Leitindex aber dennoch 0,95 Prozent auf 15 567,36 Zähler. Besonders von der Konjunktur abhängige Branchen wie Autohersteller waren gefragt.

Auch der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Werte kletterte so hoch wie nie zuvor und schloss mit einem Aufschlag von 1,11 Prozent bei 33 559,15 Punkten. Für den EuroStoxx 50 <EU0009658145> ging es um rund 1,5 Prozent hoch.

Die Stimmung in den Industrieunternehmen der Eurozone stieg im Mai erneut auf ein Rekordhoch. Dass die Inflation in der Eurozone ebenfalls weiter anstieg und sogar leicht über das Ziel der Europäischen Zentralbank (EZB), störte die Anleger nicht. Im jüngsten Kapitalmarktausblick der Fondsgesellschaft DWS hieß es zu dem Thema, der Inflationsdruck dürfte 2021 den Höhepunkt erreichen und 2022 etwas nachlassen. Mit steigenden Leitzinsen sei vorerst nicht zu rechnen.