Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 55 Minuten

Aktien Frankfurt Schluss: Erneut Verluste - Anleger gehen auf Nummer sicher

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> hat sich am Freitag vergeblich an der Rückeroberung der psychologisch wichtigen Marke von 12 000 Punkten abgemüht. Der deutsche Leitindex schloss mit einem Minus von 0,18 Prozent bei 11 949,28 Punkten. Auf Wochensicht steht damit ein Verlust von knapp sieben Prozent zu Buche, der erste Rückschlag seit Mitte Mai.

Die wieder erstarkte Wall Street hatte dem deutschen Markt im späten Handel zwar zunächst noch etwas Rückenwind gegeben, doch dann bröckelten auch dort die Gewinne etwas ab. "Nach wie vor prägen Vorsicht und Zurückhaltung das Anlegerverhalten. Niemand möchte sich vor dem Wochenende zu weit aus dem Fenster lehnen und größere Risiken eingehen", konstatierte Marktbeobachter Timo Emden von Emden Research.

Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen deutschen Börsenwerte verlor am Freitag 0,15 Prozent auf 25 477,06 Punkte.

Noch zu Wochenbeginn hatte die Erholungsrally den Dax bis auf Tuchfühlung mit der runden Marke von 13 000 Punkten gebracht, doch dann war der Markt auf die von Beobachtern schon länger erwarteten Korrekturkurs eingeschwenkt. Am Donnerstag hatten dann pessimistische Aussagen der US-Notenbank Fed zur Konjunkturentwicklung sowie die Sorge vor einer zweiten Corona-Welle die Börsen weltweit deutlich nach unten gezogen.