Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 37 Minuten

Aktien Frankfurt Schluss: Erneut deutliche Verluste wegen Rezessionsangst

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die anhaltenden Zins- und Konjunktursorgen haben dem deutschen Aktienmarkt weitere herbe Verluste eingebrockt. Der Dax <DE0008469008> habe bereits vor dem Wochenende "eine 180-Grad-Wende nach unten gezeigt" und am Montag auch nicht von guten Nachrichten profitieren können, schrieben die Experten von Index Radar.

Trotz des überraschend aufgehellten Ifo-Geschäftsklima und der Wiederwahl des französischen Präsidenten Emmanuel Macron verlor der deutsche Leitindex zum Handelsende 1,54 Prozent auf 13 924,17 Punkte. Zwischenzeitlich war er auf den tiefsten Stand seit Mitte März abgerutscht. Für den MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Unternehmen ging es letztlich um 1,81 Prozent auf 30 241,21 Zähler bergab. Am Freitag hatten die beiden Indizes noch deutlicher nachgegeben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.