Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 2 Minuten
  • Nikkei 225

    23.022,89
    -309,05 (-1,32%)
     
  • Dow Jones 30

    26.659,11
    +139,16 (+0,52%)
     
  • BTC-EUR

    11.348,46
    -200,72 (-1,74%)
     
  • CMC Crypto 200

    259,95
    +17,28 (+7,12%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.185,59
    +180,72 (+1,64%)
     
  • S&P 500

    3.310,11
    +39,08 (+1,19%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Erholung beendet - Ifo-Index erfüllt Erwartung nicht

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Donnerstag schwer getan. Der Ifo-Index zur Stimmung in den deutschen Unternehmen hellte sich im September zwar den fünften Monat in Folge auf, blieb jedoch ein wenig hinter den Erwartungen am Markt zurück. Auch die weiter steigenden Corona-Infektionszahlen drückten wieder etwas auf die Börsenstimmung. Der Leitindex Dax <DE0008469008> beendete vorerst die Aufwärtsbewegung der vergangenen beiden Tage und gab um 0,29 Prozent auf 12 606,57 Punkte nach.

"Die Wirtschaft bleibt auf Erholungskurs", stellte Volkswirt Jörg Zeuner vom Vermögensverwalter DWS mit Blick auf den Ifo-Index fest. Bei weiter steigenden Infektionszahlen könnten aber Einschränkungen des öffentlichen Lebens einen raschen Aufschwung verhindern. Vor allem Dienstleister wären dann überproportional von temporären Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie betroffen.

Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Börsenwerte <DE0008467416> fiel mit 1,31 Prozent auf 26 424,05 Zähler deutlich stärker zurück als der Dax. Hier wirkten sich die Kursverluste der Index-Schwergewichte Airbus <NL0000235190> und Zalando <DE000ZAL1111> belastend aus.