Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 18 Minuten

Aktien Frankfurt Schluss: Erholter Dax schließt knapp unter 14 000 Punkte

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt hat sich am Donnerstag die zaghafte Erholung vom Vortag dynamisch fortgesetzt. Nach dem jüngsten Rücksetzer des Dax <DE0008469008> habe dieser zumindest auf kurze Sicht nun Erholungspotenzial, schrieb die Landesbank Helaba. Die Marke von 14 000 Punkten, unter die der Leitindex in der vergangenen Woche gefallen war, konnte das deutsche Börsenbarometer aber letztlich nicht zurückerobern.

Nach schwachen US-Konjunkturdaten - die weltgrößte Volkswirtschaft schrumpfte im ersten Quartal überraschend - gab der Dax zeitweise den Großteil seiner Tagesgewinne ab. Er beendete den Handel aber dennoch versöhnlich mit plus 1,35 Prozent auf 13 979,84 Punkten.

"Der Schock vom Dienstag nach der Meldung, dass Russland mit Polen und Bulgarien den ersten Ländern den Gashahn zudreht, scheint zunächst verdaut", schrieb Marktstratege Jürgen Molnar von Robomarkets. Gleiches gelte für die "ausverkaufsgeplagten US-Technologieaktien", die sich am Vortag an der Nasdaq stabilisiert hatten und nun weiter erholten.

Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Börsentitel beendete den Tag mit plus 0,88 Prozent auf 30 077,24 Zähler und auch europaweit wurden überwiegend Gewinne verbucht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.