Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 30 Minuten

Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach Verlustserie leicht erholt

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach vier teils deutlichen Verlusttagen hat sich der Dax <DE0008469008> am Dienstag etwas erholt. Der Leitindex ging 1,15 Prozent höher bei 13 534,74 Punkten aus dem Handel, nachdem er seit dem Hoch am Donnerstag um insgesamt 6,5 Prozent abgesackt war. Zeitweise hatte es rund um den US-Handelsstart aber nach viel deutlicheren Gewinnen ausgesehen. Der MDax <DE0008467416> legte am Dienstag um 0,76 Prozent auf 28 026,96 Punkte zu.

Die Chartexperten von Index-Radar sprachen angesichts der Erholung von einem bekannten Effekt an einem Dienstag, der als statistisch erfolgreichster Börsentag bekannt sei. "Nicht zuletzt deswegen, da hier die überdurchschnittlich starken Verluste von Montagen wieder aufgeholt werden", betonten die Experten. In den USA sei da gerne vom "Turnaround-Tuesday" die Rede mit einer vorübergehenden Besserung an überverkauften Märkten.

Wie die Charttechniker weiter betonten, helfe solch ein Effekt aber nur vorübergehend, denn das Grundproblem werde damit nicht gelöst: Der Dax bleibe weiter in seinem kurzfristigen Abwärtstrend. Der starke Preisauftrieb und die Zinswende der Notenbanken gelten schon länger als die bestimmenden Belastungsfaktoren. Laut dem Chef-Anlagestratege Mark Haefele von der UBS muss mit weiteren Kursschwankungen gerechnet werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.