Deutsche Märkte geschlossen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax verfehlt Rekordhoch nur knapp

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> hat am Mittwoch sein Rekordhoch nur knapp verpasst. Der deutsche Leitindex baute in einem weiterhin positiven Börsenumfeld seine jüngsten Gewinne aus und zog zwischenzeitlich bis auf 16 285 Punkte an. Damit war der im November bei 16 290 Punkten erreichte Höchststand greifbar nahe. Zum Handelsschluss stand noch ein Plus von 0,74 Prozent auf 16 271,75 Punkte auf der Kurstafel. Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Unternehmen legte um 0,30 Prozent auf 35 631,11 Punkte zu.

Seit dem jüngsten Zwischentief des Dax am 20. Dezember bei 15 060 Zählern ist der Index inzwischen um acht Prozent gestiegen. Das Börsenbarometer profitiert derzeit vor allem von der Hoffnung, dass sich die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Weltwirtschaft in Grenzen halten. Die grassierende Omikron-Variante des Virus könnte Studien zufolge zwar ansteckender, aber insgesamt weniger gefährlich sein als zunächst befürchtet.

Am Abend blicken die Anleger Richtung USA, wo das jüngste Sitzungsprotokoll der US-Notenbank (Fed) von Mitte Dezember zur Veröffentlichung ansteht. Wegen der hohen Inflation befürchten Experten, dass die Fed die Zinsen schneller und stärker anheben könnte als gedacht. Gebremst hat diese Aussicht auf Zinserhöhungen die jüngste Kursrally an den Aktienmärkten aber bislang kaum, allenfalls der Technologiesektor geriet ein wenig unter Druck.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.