Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.737,36
    -100,04 (-0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.918,09
    -18,48 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    37.986,40
    +211,02 (+0,56%)
     
  • Gold

    2.406,70
    +8,70 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0661
    +0,0015 (+0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.026,17
    +2.016,07 (+3,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.371,97
    +59,34 (+4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    83,24
    +0,51 (+0,62%)
     
  • MDAX

    25.989,86
    -199,58 (-0,76%)
     
  • TecDAX

    3.187,20
    -23,64 (-0,74%)
     
  • SDAX

    13.932,74
    -99,63 (-0,71%)
     
  • Nikkei 225

    37.068,35
    -1.011,35 (-2,66%)
     
  • FTSE 100

    7.895,85
    +18,80 (+0,24%)
     
  • CAC 40

    8.022,41
    -0,85 (-0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.282,01
    -319,49 (-2,05%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Dax vor US-Zinsentscheid etwas höher über 18000 Punkte

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 hat zur Wochenmitte erneut ein Rekordhoch erreicht. Mit 18 044 Punkten liegt dieses knapp über der bisherigen Bestmarke vom vergangenen Donnerstag. Erstmals stand der deutsche Leitindex am Mittwoch auch zum Handelsende über der runden Marke von 18 000 Punkten mit einem Plus von 0,15 Prozent auf 18 015,13 Zähler.

Tagesgewinner im Dax waren die Papiere des Chemiekonzerns BASF DE000BASF111 mit einem Zuwachs von zweieinhalb Prozent nach positiven Analysten-Einschätzungen.

Der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Börsenunternehmen ging mit plus 0,07 Prozent auf 26 264,30 Punkte aus dem Handel. Insgesamt wollten sich vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed am Abend die Anleger aber nicht mehr zu weit aus dem Fenster lehnen.

Die Fed wird die Leitzinsen voraussichtlich noch nicht verändern. Die Anleger erhoffen sich aber Hinweise, wann mit der ersten Senkung zu rechnen ist und vor allem, wie stark die Notenbanker im Jahresverlauf an der Zinsschraube drehen werden. An den Finanzmärkten wird weiter erwartet, dass die Fed ihre Zinsen im Juni senken könnte. Die Zweifel daran sind jedoch zuletzt gewachsen. Schließlich hatte sich der Preisauftrieb in den USA jüngst wieder unerwartet beschleunigt.