Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 15 Minute
  • DAX

    15.373,96
    +116,92 (+0,77%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.137,35
    +47,77 (+1,17%)
     
  • Dow Jones 30

    35.022,60
    +123,26 (+0,35%)
     
  • Gold

    1.790,10
    +2,00 (+0,11%)
     
  • EUR/USD

    1,1274
    -0,0046 (-0,41%)
     
  • BTC-EUR

    50.602,21
    +2.018,07 (+4,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.428,68
    -0,25 (-0,02%)
     
  • Öl (Brent)

    71,35
    +3,20 (+4,70%)
     
  • MDAX

    34.214,80
    +364,85 (+1,08%)
     
  • TecDAX

    3.852,92
    +31,09 (+0,81%)
     
  • SDAX

    16.464,63
    +156,93 (+0,96%)
     
  • Nikkei 225

    28.283,92
    -467,70 (-1,63%)
     
  • FTSE 100

    7.145,02
    +100,99 (+1,43%)
     
  • CAC 40

    6.819,95
    +80,22 (+1,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.723,22
    +231,56 (+1,49%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Dax trotzt Dax Corona-Sorgen und bleibt auf Rekordkurs

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> hat zum Auftakt der neuen Woche seinen Rekordkurs gehalten. Anleger ließen sich von den Sorgen um steigende Corona-Infektionszahlen und drohende Lockdowns nicht einschüchtern. Dabei übertraf der deutsche Leitindex am Montag seine Bestmarke vom Freitag bei gut 16 150 Punkten noch um einige Zähler.

Zum Schlussgong stand der Dax nur knapp unter der frischen Bestmarke bei 16 148,64 Punkten, dies war ein Plus von 0,34 Prozent. Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Börsentitel ging mit einem Zuwachs von 0,68 Prozent auf 36 111,30 Zähler aus dem Handel.

Allerdings griffen die Investoren vermehrt bei den bisherigen Favoriten des Börsenjahres 2021 zu, "um nicht auf dem falschen Fuß erwischt zu werden", wie Marktexperte Andreas Lipkow von Comdirect feststellte. Denn die vierte Welle in der Corona-Pandemie könnte noch zum Stolperstein für die Jahresendrallye werden, befürchten Börsianer. Laut den Experten der NordLB dürften bald gegensteuernde Maßnahmen notwendig sein, "die auch wirtschaftliche Bremswirkung entfalten können". Sie befürchten daher kurzfristig schlimmstenfalls eine Kurskorrektur.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.