Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 51 Minuten

Aktien Frankfurt Schluss: Dax startet schwach in den Mai

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> ist am Montag mit Verlusten in den unter Börsianern als schwierig geltenden Monat Mai gestartet. Nach einer recht stabilen letzten Aprilwoche sank der deutsche Leitindex um 1,13 Prozent auf 13 939,07 Punkte. Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Börsenwerte gab um 1,90 Prozent auf 29 521,41 Zähler nach. Europaweit sah es ähnlich aus. Allerdings fehlten Impulse aus Großbritannien, da dort feiertagsbedingt nicht gehandelt wurde.

In der vergangenen Woche war der Dax zeitweise in Richtung 13 500 Punkte gefallen, bevor ihm mit einem Anstieg auf deutlich über 14 000 Punkte eine Erholung gelang. Dennoch blieb für den Monat April ein Verlust von gut zwei Prozent.

Laut Marktanalyst Konstantin Oldenburger von CMC Markets fehlen weiterhin die Gründe für Investoren, ihre Engagements in Aktien auszuweiten. Die Sorgen um das chinesische Wachstum, insbesondere angesichts der Null-Toleranz-Politik Pekings gegenüber Covid-19, der Krieg in der Ukraine und die restriktive Haltung der US-Notenbank forderten Tribut. "Sollte dann die Fed zur Überraschung vieler zumindest verbal wieder das Tempo aus ihrer geplanten Zinswende nehmen, könnten die Aktienmärkte eventuell zu einer nachhaltigeren Erholung ansetzen", sagte er.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.