Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    39.233,71
    +135,03 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.107,17
    -24,36 (-0,06%)
     
  • Bitcoin EUR

    50.065,03
    +2.235,02 (+4,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.999,54
    +2,72 (+0,02%)
     
  • S&P 500

    5.077,05
    -11,75 (-0,23%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich nach drei schwachen Börsentagen

FRANKFURT (dpa-AFX) -Nach drei verlustreichen Handelstagen in Folge hat der deutsche Aktienmarkt wieder höher geschlossen. Der Dax DE0008469008 stieg am Donnerstag um 0,83 Prozent auf 16 567,35 Zähler. Am Vortag war der deutsche Leitindex auf den niedrigsten Stand seit Anfang Dezember gefallen. Der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Werte legte am Donnerstag um 1,20 Prozent auf 25 552,88 Punkte zu.

Die schwindende Hoffnung auf baldige und umfangreiche Zinssenkungen hatte die Börsen-Rally vom Ende vergangenen Jahres gebremst. An den Anleihemärkten sind die Renditen jüngst wieder gestiegen. Die Verzinsung zehnjähriger Bundesanleihen erreichte am Donnerstag den höchsten Stand seit Anfang Dezember. Die Zinssenkungsfantasien werden dort also wieder zurückgenommen.

"Mehr als eine kurzfristige Stabilisierung auf dem aktuellen Niveau dürfte vorerst nicht drin sein", schrieb Stratege Jürgen Molnar vom Broker Robomarkets. Vor dem Dax dürfte ein schwieriges erstes Halbjahr liegen, bevor mit tatsächlich sinkenden Zinsen wieder positive Rahmenbedingungen für Aktien geschaffen würden.

Mit Blick auf Einzelwerte profitierten Chip-Aktien von einem positiven Ausblick des taiwanischen Chipriesen TSMC TW0002330008. Für Infineon DE0006231004 ging es an der Dax-Spitze um 4,8 Prozent nach oben. Aixtron DE000A0WMPJ6 gewannen 5,2 Prozent und Elmos Semiconductor DE0005677108 3,3 Prozent. Die Aussagen von TSMC nährten die Hoffnung, dass es dieses Jahr im globalen Technologiesektor zu einer Erholung komme, hieß es am Markt.