Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.318,95
    -205,32 (-1,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.136,91
    -48,06 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    34.725,47
    +564,69 (+1,65%)
     
  • Gold

    1.792,30
    -2,70 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1152
    +0,0005 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    33.827,41
    +465,38 (+1,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    863,83
    +21,37 (+2,54%)
     
  • Öl (Brent)

    87,29
    +0,68 (+0,79%)
     
  • MDAX

    33.074,81
    -151,78 (-0,46%)
     
  • TecDAX

    3.412,09
    +0,22 (+0,01%)
     
  • SDAX

    14.785,60
    -225,53 (-1,50%)
     
  • Nikkei 225

    26.717,34
    +547,04 (+2,09%)
     
  • FTSE 100

    7.466,07
    -88,24 (-1,17%)
     
  • CAC 40

    6.965,88
    -57,92 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.770,57
    +417,79 (+3,13%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich -Zinsen bleiben Belastungsfaktor

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem jüngsten Rückschlag hat sich der Dax <DE0008469008> am Dienstag erholt. Rückenwind erhielten die Aktien vom US-Anleihemarkt, wo die Renditen nach einer wochenlangen Rally eine Pause einlegten. Die Aussicht auf steigende Zinsen in den USA, welche Aktien tendenziell belasten, hatte an den Kapitalmärkten die Renditen stark nach oben getrieben. Die Verzinsung zehnjähriger US-Papiere war am Vortag auf den höchsten Stand seit fast zwei Jahren geklettert.

Der deutsche Leitindex stieg um 1,10 Prozent auf 15 941,81 Punkte. Er näherte sich wieder der runden Marke von 16 000 Punkten und kehrte im neuen Börsenjahr in die Gewinnzone zurück. Der MDax <DE0008467416> legte um 0,61 Prozent auf 34 649,07 Zähler zu.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.