Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 33 Minuten
  • Nikkei 225

    26.911,20
    +251,45 (+0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    31.490,07
    -1.164,52 (-3,57%)
     
  • BTC-EUR

    27.687,80
    -1.641,98 (-5,60%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,57
    -20,11 (-3,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.418,15
    -566,37 (-4,73%)
     
  • S&P 500

    3.923,68
    -165,17 (-4,04%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Dax dank US-Börsen zurück über 14 000 Punkten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dank freundlicher US-Börsen hat der Dax <DE0008469008> einen Teil seiner Verluste vom Wochenauftakt wettgemacht und über der Marke von 14 000 Punkten geschlossen. Der deutsche Leitindex beendete den Handel am Dienstag mit plus 0,72 Prozent auf 14 039,47 Punkten. Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Börsenwerte legte um 1,39 Prozent auf 29 932,77 Zähler zu. Europaweit wurden ebenfalls Gewinne verbucht.

Laut den Charttechnik-Experten von Index-Radar erlebt der Dax aktuell "bestenfalls eine Bärenmarktrally", also einen kurzfristigen Anstieg innerhalb einer längeren, abwärts gerichteten Periode. Versuche einer Trendwende seien in den vergangenen Tagen gescheitert. "Kurz vor der wichtigen Sitzung der US-Notenbank (Fed) an diesem Mittwoch will sich niemand voreilig positionieren", erläuterte Marktexperte Andreas Lipkow von Comdirect die Vorsicht der Anleger.

Am Markt wird damit gerechnet, dass die Fed zur Wochenmitte den Leitzins gleich um 0,5 Prozentpunkte anheben wird. Das schmälert allerdings tendenziell die Attraktivität von Aktien, die im Vergleich zu Anleihen als risikoreichere Wertpapiere gelten. Am Vortag war die Rendite für zehnjährige US-Staatsanleihen erstmals seit Dezember 2018 wieder über drei Prozent geklettert. Hierzulande kletterte die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen am Dienstagmorgen kurzzeitig über ein Prozent, das war der höchste Stand seit Mitte 2015.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.