Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.114,36
    +138,81 (+1,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.318,20
    +39,16 (+1,19%)
     
  • Dow Jones 30

    28.725,51
    -500,10 (-1,71%)
     
  • Gold

    1.668,30
    -0,30 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    0,9801
    -0,0018 (-0,1862%)
     
  • BTC-EUR

    19.710,61
    -805,21 (-3,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    443,49
    +0,06 (+0,01%)
     
  • Öl (Brent)

    79,74
    -1,49 (-1,83%)
     
  • MDAX

    22.370,02
    +578,99 (+2,66%)
     
  • TecDAX

    2.670,82
    +63,36 (+2,43%)
     
  • SDAX

    10.522,69
    +261,29 (+2,55%)
     
  • Nikkei 225

    25.937,21
    -484,84 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    6.893,81
    +12,22 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    5.762,34
    +85,47 (+1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.575,62
    -161,89 (-1,51%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Dax bleibt trotz Verlusten über 13 000 Punkten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> hat sich am Mittwoch letztlich über der Marke von 13 000 Punkten behauptet. Allerdings "lasten die Inflationssorgen weiter auf den europäischen Märkten", kommentierte Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK die erneuten Kursverluste.

Zum Handelsschluss verzeichnete der deutsche Leitindex ein Minus von 1,22 Prozent auf 13 028,00 Punkte, nachdem er am Nachmittag zeitweise bis auf 12 952 Punkte abgerutscht war. Damit knüpfte er an den Rückschlag vom Vortag an, als die unerwartet hartnäckige US-Inflation die Anleger kalt erwischt hatte. Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Börsenunternehmen sank um 2,05 Prozent auf 24 798,20 Punkte.