Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 27 Minuten
  • Nikkei 225

    29.091,53
    +222,62 (+0,77%)
     
  • Dow Jones 30

    34.152,01
    +239,61 (+0,71%)
     
  • BTC-EUR

    23.535,37
    -394,67 (-1,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    569,90
    -2,02 (-0,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.102,55
    -25,55 (-0,19%)
     
  • S&P 500

    4.305,20
    +8,06 (+0,19%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Spannungen um Taiwan bremsen weiterhin

FRANKFURT (dpa-AFX) - Angesichts der fortdauernden Spannungen zwischen China und den USA um Taiwan fahren die Anleger weiter mit angezogener Handbremse und auf Sicht. Der Leitindex Dax <DE0008469008> gab in den ersten Minuten des Xetra-Handels um 0,43 Prozent auf 13 390,25 Punkte nach.

Die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, setzt trotz Warnungen Chinas ihren Besuch in Taiwan fort. Erwartet wird, dass Pelosi mit Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen sowie mit Parlamentariern der demokratischen Inselrepublik zusammenkommt. China hatte für den Fall eines Besuchs Pelosis mit Konsequenzen gedroht.

Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Unternehmen sank um 0,1 Prozent auf 27 352,38 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> zeigte sich mit 3685,99 Punkten praktisch unverändert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.