Werbung
Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 29 Minuten
  • DAX

    17.593,80
    +37,31 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.883,67
    -2,07 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    38.972,41
    -96,82 (-0,25%)
     
  • Gold

    2.044,60
    +0,50 (+0,02%)
     
  • EUR/USD

    1,0830
    -0,0019 (-0,17%)
     
  • Bitcoin EUR

    55.913,68
    +3.182,62 (+6,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    79,02
    +0,15 (+0,19%)
     
  • MDAX

    25.737,24
    -227,58 (-0,88%)
     
  • TecDAX

    3.395,87
    -31,45 (-0,92%)
     
  • SDAX

    13.723,96
    -160,16 (-1,15%)
     
  • Nikkei 225

    39.208,03
    -31,49 (-0,08%)
     
  • FTSE 100

    7.625,46
    -57,56 (-0,75%)
     
  • CAC 40

    7.943,26
    -5,14 (-0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.035,30
    +59,05 (+0,37%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Erholte US-Börsen halten Dax stabil

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 ist am Donnerstag kaum verändert in den Handel gestartet. Das Jahreshoch vom Dienstag bei 15 706 Punkten bleibt damit in Sichtweite. Unterstützung kommt einmal mehr aus den USA, denn dort erholte sich die Wall Street weitgehend von ihren Vortagesverlusten. Die technologielastigen Nasdaq-Börsen schlossen am Mittwoch sogar im Plus.

Im frühen Handel gab der deutsche Leitindex um 0,13 Prozent auf 15 611,87 Punkte nach. Der MDax DE0008467416 verlor 0,74 Prozent auf 28 600,22 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 sank um 0,21 Prozent auf 4279,63 Zähler.

US-Notenbankchef Jerome Powell hatte am Mittwoch am zweiten Tag seines Auftritts vor dem Kongress die Sorge vor doch wieder schneller steigenden Leitzinsen etwas gedämpft. "Wir haben noch keine Entscheidung über die März-Sitzung getroffen", sagte er. Seine Aussagen am Dienstag vor dem Bankenausschuss des US-Senats waren noch klar in Richtung erneut deutlicherer Zinsanhebungsschritte interpretiert worden.