Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.419,33
    +48,88 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.872,57
    +17,21 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,42 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.045,80
    +15,10 (+0,74%)
     
  • EUR/USD

    1,0831
    +0,0004 (+0,03%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.588,32
    -138,32 (-0,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,57
    -2,04 (-2,60%)
     
  • MDAX

    25.999,48
    -100,28 (-0,38%)
     
  • TecDAX

    3.394,36
    -10,65 (-0,31%)
     
  • SDAX

    13.765,66
    -59,10 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.706,28
    +21,79 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    7.966,68
    +55,08 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,80 (-0,28%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax rutscht auf Tief seit Anfang Dezember

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Stimmung am deutschen Aktienmarkt bleibt zur Wochenmitte angeschlagen. Der Dax DE0008469008 rutschte nach der Xetra-Eröffnung auf den tiefsten Stand seit Anfang Dezember. Im frühen Handel belief sich das Minus zuletzt auf 0,99 Prozent auf 16 408,37 Punkte.

Gedämpfte Hoffnungen auf schon baldige Leitzinssenkungen in den USA belasten. Die Vorgaben aus den USA und auch aus Asien sind negativ. In Asien stand das chinesische Wirtschaftswachstum im Fokus, das im abgelaufenen Jahr 5,2 Prozent betrug und damit die Zielvorgaben leicht übertraf. Der Immobilienmarkt bleibt aber unter Druck und die Konsumlaune der Menschen angeschlagen.

Der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Werte sank am Mittwoch um 1,54 Prozent auf 25 301,50 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 verlor 1,1 Prozent.