Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.183,28
    +43,60 (+0,36%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.335,30
    +6,65 (+0,20%)
     
  • Dow Jones 30

    29.637,24
    +502,25 (+1,72%)
     
  • Gold

    1.667,80
    +31,60 (+1,93%)
     
  • EUR/USD

    0,9727
    +0,0129 (+1,34%)
     
  • BTC-EUR

    20.049,97
    +324,10 (+1,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    444,63
    +15,85 (+3,70%)
     
  • Öl (Brent)

    81,33
    +2,83 (+3,61%)
     
  • MDAX

    22.326,58
    -16,02 (-0,07%)
     
  • TecDAX

    2.669,09
    +13,96 (+0,53%)
     
  • SDAX

    10.531,52
    +8,30 (+0,08%)
     
  • Nikkei 225

    26.173,98
    -397,89 (-1,50%)
     
  • FTSE 100

    7.005,39
    +20,80 (+0,30%)
     
  • CAC 40

    5.765,01
    +11,19 (+0,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.992,05
    +162,54 (+1,50%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax nimmt neuen Anlauf Richtung 13 000

FRANKFURT (dpa-AFX) - Einen Tag nach einer deutlichen Zinserhöhung durch die Europäische Zentralbank (EZB) zeigt sich der deutsche Aktienmarkt von seiner freundlichen Seite. Der Dax nahm am Freitagmorgen einen neuen Anlauf in Richtung der Marke von 13 000 Punkten und notierte nach den ersten Handelsminuten um 0,46 Prozent im Plus bei 12 963,58 Zählern.

"Am Aktienmarkt bleiben die Auswirkungen der EZB-Entscheidung überschaubar", konstatierte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Letztlich war der Zinsschritt so erwartet worden. Stützend wirkten sich laut Börsianern vor dem Wochenende gute Konjunkturdaten aus China aus, wo die Erzeuger- und Verbraucherpreise im August weniger stark gestiegen als erwartet waren.

Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Werte rückte wenige Minuten nach der Eröffnung noch deutlicher als der Dax vor, mit plus ein Prozent auf 25 377,72 Prozent. Auch auf europäischer Bühne ging es in der Frühe nach oben, der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> stand knapp ein halbes Prozent höher.

Das Szenario im Dax ist den Börsianern indes bereits bekannt: Seit fast zwei Wochen bewegt sich der Leitindex nun zwischen rund 12 600 Punkten und gut 13 000 Punkten. Am Donnerstag war ein Test der oberen Grenze erneut gescheitert. "Für eine nachhaltigere Erholung ist ein schneller und entschiedener Sprung über diese runde Marke immens wichtig", sagte Börsenexperte Altmann.