Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.419,33
    +48,88 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.872,57
    +17,21 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.182,89
    +113,78 (+0,29%)
     
  • Gold

    2.048,30
    +17,60 (+0,87%)
     
  • EUR/USD

    1,0828
    +0,0001 (+0,0108%)
     
  • BTC-EUR

    47.193,71
    -456,17 (-0,96%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,40
    -2,21 (-2,81%)
     
  • MDAX

    25.999,48
    -100,28 (-0,38%)
     
  • TecDAX

    3.394,36
    -10,65 (-0,31%)
     
  • SDAX

    13.765,66
    -59,10 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.706,28
    +21,79 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    7.966,68
    +55,08 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.054,97
    +13,34 (+0,08%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt nach Preisdaten weiter zu

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 hat zur Wochenmitte einen freundlichen Start hingelegt. In den ersten Handelsminuten stieg der deutsche Leitindex um 0,72 Prozent auf 14 283,96 Punkte. Damit steuert er auf den dritten Gewinntag in Folge zu. Der charttechnisch orientierte Analyst Christoph Geyer attestiert dem Dax einen "freundlichen, aber holprigen Jahresstart". Für den MDax DE0008467416 der mittelgroßen deutschen Unternehmen ging es am Mittwochmorgen um 0,55 Prozent auf 26 058,86 Punkte hoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 gewann 0,75 Prozent auf 3911,50 Zähler.

Rückenwind erhalten die Börsen von tendenziell sinkenden Zinsen an den Kapitalmärkten. So gab es jüngst gewisse Entspannungssignale mit Blick auf die hohe Inflation. Nachdem am Dienstag die deutschen Verbraucherpreise für den Dezember eine weitere Verlangsamung der Teuerung auf hohem Niveau belegt hatten, zeigten die am Mittwoch veröffentlichten französischen Verbraucher- sowie die deutschen Importpreise für den November in die gleiche Richtung.