Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 24 Minuten

Aktien Frankfurt Eröffnung: Ausverkauf geht weiter - Dax unter 10 000 Punkte

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Ausverkauf am deutschen Aktienmarkt hat sich am Donnerstag wieder beschleunigt. Der Dax <DE0008469008> sackte gleich zum Handelsstart um mehr als 500 Punkte ab unter 10 000 Punkte. Dort hatte er zuletzt 2016 gestanden. Die bereits strapazierten Nerven der Anleger liegen wieder blank. Die Weltgesundheitsorganisation stuft die sich zusehends weltweit verbreitende Virusseuche als Pandemie ein und die USA verhängten einen Einreisestopp für einen Großteil der Europäer.

Für den deutschen Leitindex ging es wenige Minuten nach der Börseneröffnung um 5,40 Prozent auf 9875,48 Punkte abwärts. In nicht einmal einer Handelswoche hat er damit bereits 14,5 Prozent eingebüßt. Zu den größten Verlierern am Donnerstag zählte die Aktie der Lufthansa mit einem Abschlag von rund 9 Prozent.

Der MDax <DE0008467416>, in dem sich mittelgroße Unternehmen befinden, sackte am Donnerstag um 5,30 Prozent auf 21 437,85 Punkte ab. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> brach um 4,69 Prozent auf 2769,27 Zähler ein.