Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 40 Minuten

Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger halten sich zurück

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der jüngsten Zwischenerholung hat der deutsche Aktienmarkt am Dienstag wieder den Rückwärtsgang eingelegt. An der Wall Street waren die Kurse im späten Handel gefallen, die anfängliche Risikobereitschaft von Investoren hatte im Handelsverlauf erneut Inflations- und Konjunktursorgen Platz gemacht. Analyst Jeffrey Halley vom Handelshaus Oanda sprach mit Blick auf die jüngste Erholung von einer Bärenmarkt-Rally, also einer zwischenzeitlichen Erholung in einem intakten Abwärtstrend.

Der Dax <DE0008469008> verlor in den ersten Handelsminuten 0,49 Prozent auf 12 896,21 Punkte. Tags zuvor war der Leitindex um bis zu 1,5 Prozent auf den höchsten Stand seit Ende Juni gestiegen und hatte die Marke von 13 000 Punkten vorübergehend überwunden. Der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Börsenunternehmen sank am Dienstagmorgen um 0,76 Prozent auf 25 723,08 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> ging es um rund 0,6 Prozent nach unten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.