Werbung
Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 39 Minuten
  • DAX

    18.080,66
    -51,31 (-0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.891,93
    -23,54 (-0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    38.834,86
    +56,76 (+0,15%)
     
  • Gold

    2.343,90
    -3,00 (-0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,0748
    +0,0005 (+0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.699,56
    -222,61 (-0,37%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.385,37
    +47,62 (+3,56%)
     
  • Öl (Brent)

    81,37
    -0,20 (-0,25%)
     
  • MDAX

    25.511,63
    -78,30 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    3.290,90
    -46,30 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.486,71
    -52,06 (-0,36%)
     
  • Nikkei 225

    38.570,76
    +88,65 (+0,23%)
     
  • FTSE 100

    8.195,60
    +4,31 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    7.576,26
    -52,54 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.862,23
    +5,21 (+0,03%)
     

Aktien Frankfurt Ausblick: US-Rekorde helfen - EZB entscheidet über Dax-Trend

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Rekordjagd an der Wall Street dürfte am Donnerstag auch den deutschen Aktienmarkt weiter vorantreiben. Wie viel die erwarteten Kursgewinne am Ende wert sind, wird sich jedoch wohl erst am Nachmittag entscheiden, wenn die Europäische Zentralbank (EZB) aller Voraussicht nach erstmals seit fast fünf Jahren die Leitzinsen senken wird.

Sowohl der mit 500 Aktien breit aufgestellte US-Index S&P 500 US78378X1072 als auch der von Tech-Schwergewichten dominierte Nasdaq 100 US6311011026 hatten am Vortag im späten Handel neue Höchstmarken aufgestellt. "Beim S&P 500 war es Allzeithoch Nummer 25 in diesem Jahr, beim Nasdaq 100 die Nummer 22", merkte Analyst Thomas Altmann von QC Partners an.

Entscheidend für den Tagesausgang und die weitere Börsentendenz dürften aber die Aussagen der EZB-Präsidentin Christine Lagarde auf der Pressekonferenz sein. Denn eine Zinssenkung ist laut Altmann längst in den Kursen eingepreist. Die Notenbankchefin werde "nicht darum herumkommen, über die Zukunft zu sprechen. Und dann werden die Börsianer jeden noch so subtilen Hinweis auf die Goldwaage legen".

Eine Stunde vor dem Handelsstart signalisierte der X-Dax DE000A0C4CA0 den Leitindex Dax DE0008469008 0,25 Prozent höher auf 18 623 Punkte. Am Dienstag war er zeitweise auf den tiefsten Stand seit vier Wochen gesunken. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 wird am Morgen ebenfalls höher erwartet.

Kursbewegende Nachrichten zu Einzelwerten sind rar. Änderungen gibt es in der Besetzung von Aktienindizes. In den MDax DE0008467416 der mittelgroßen Titel steigen die Papiere von Tui DE000TUAG505, Rational DE0007010803 und Traton DE000TRAT0N7 auf. Börsianer hatten hiermit gerechnet. Den Index verlassen müssen Morphosys DE0006632003, SMA Solar DE000A0DJ6J9 und Sixt DE0007231326. Im vorbörslichen Handel auf Tradegate legten Rational und Tui zu. Im Leitindex Dax bleibt derweil wie erwartet alles beim alten.