Werbung
Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden
  • DAX

    18.057,59
    +196,79 (+1,10%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.985,83
    +48,98 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    38.375,17
    +135,19 (+0,35%)
     
  • Gold

    2.328,70
    -17,70 (-0,75%)
     
  • EUR/USD

    1,0669
    +0,0013 (+0,12%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.966,48
    -36,30 (-0,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.422,33
    +7,57 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    81,41
    -0,49 (-0,60%)
     
  • MDAX

    26.571,21
    +281,48 (+1,07%)
     
  • TecDAX

    3.274,11
    +57,16 (+1,78%)
     
  • SDAX

    14.211,46
    +158,21 (+1,13%)
     
  • Nikkei 225

    37.552,16
    +113,55 (+0,30%)
     
  • FTSE 100

    8.037,34
    +13,47 (+0,17%)
     
  • CAC 40

    8.083,18
    +42,82 (+0,53%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.451,31
    +169,30 (+1,11%)
     

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax winkt sechstes Rekordhoch in Folge

FRANKFURT (dpa-AFX) -Mit einem neuerlichen Rekordhoch könnte der Dax DE0008469008 am Donnerstag den Handel aufnehmen. Dem deutschen Leitindex winkt somit die sechste Bestmarke in Folge. Rund eine Stunde vor dem Börsenstart signalisierte der X-Dax DE000A0C4CA0 den Dax mit 17 612 Punkten auf einem neuen historischen Hoch. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 wird ebenfalls gut behauptet taxiert.

Sollte es in letzter Minute nicht noch einen Einbruch geben, dürfte der Februar für den Dax ein starker Monat werden. Bislang bringt es der Dax im Februar auf ein Plus von rund vier Prozent. "Globale Aktien entwickelten sich im Februar gut, unterstützt durch die KI-Thematik und eine Erholung in China", sagte am Donnerstag ein Aktienstratege von Jefferies.

Die Kauflaune der Anleger bleibt also zunächst ungebrochen. War diese zuletzt weniger nachrichtlich getrieben, so könnte sich dies am Donnerstag ändern. Mit Spannung erwarten Börsianer Inflationssignale unter anderem aus Deutschland und den USA.

Außerdem gibt die Saison der Quartalsberichte noch einmal Gas mit einer Reihe an Zahlen - unter anderem von den Dax-Konzernen Covestro DE0006062144, Beiersdorf DE0005200000 und MTU DE000A0D9PT0. Im vorbörslichen Handel auf Tradegate gaben die Aktien von Beiersdorf und Covestro nach.

Unter den Nebenwerten sackten Aixtron DE000A0WMPJ6 vorbörslich um 8 Prozent ab. Der Anlagenbauer für die Chip-Produzenten rechnet 2024 mit zumindest deutlich langsameren Wachstum. Aktien von Nordex DE000A0D6554 und SMA Solar DE000A0DJ6J9, zwei Unternehmen der Erneuerbaren Energien, waren dagegen vorbörslich nach Prognosen für das laufende Jahr gesucht.