Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.529,39
    +39,09 (+0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.977,90
    -6,60 (-0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    34.429,88
    +34,88 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.797,30
    -3,80 (-0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0545
    +0,0017 (+0,16%)
     
  • BTC-EUR

    16.235,22
    +18,90 (+0,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    404,33
    +2,91 (+0,72%)
     
  • Öl (Brent)

    80,34
    -0,88 (-1,08%)
     
  • MDAX

    26.183,85
    +229,15 (+0,88%)
     
  • TecDAX

    3.137,63
    +2,81 (+0,09%)
     
  • SDAX

    12.670,76
    +115,76 (+0,92%)
     
  • Nikkei 225

    27.777,90
    -448,20 (-1,59%)
     
  • FTSE 100

    7.556,23
    -2,26 (-0,03%)
     
  • CAC 40

    6.742,25
    -11,72 (-0,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.461,50
    -20,90 (-0,18%)
     

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax solide nach Rücksetzer - Siemens-Zahlen stark

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 dürfte sich am Donnerstag nach seinem Rücksetzer vom Vortag stabilisieren. Nach der Kursrally der vergangenen Wochen werten Marktteilnehmer eine Abkühlung auf höherem Niveau durchaus positiv: "Die Luft am Aktienmarkt ist erst mal raus", konstatierte der Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Nach dem imposanten Kursanstieg des Dax um mehr als 20 Prozent seit dem Jahrestief Ende September sei eine Konsolidierung "absolut normal und auch gesund".

Rund eine Stunde vor dem Börsenstart deutete der X-Dax als Indikator für den Leitindex Dax DE0008469008 auf ein Plus von einem halben Prozent auf 14 302 Zähler hin. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 wurde zuletzt 0,35 Prozent höher erwartet.

Die Vorgaben von den Übersee-Börsen sind durchwachsen. In China gerieten Technologie- und Internetwerte unter Druck. Die chinesische Notenbank warnte vor steigender Inflation. In den USA hingegen übertrafen am Vorabend mit Nvidia US67066G1040 und Cisco US17275R1023 zwei Größen aus dem Technologiesektor mit der jüngsten Geschäftsentwicklung die Erwartungen.

Am deutsche Markt steht am Donnerstag das Schwergewicht Siemens DE0007236101 als Nachzügler der Berichtssaison mit Quartalszahlen im Blick. Händler werteten das Zahlenwerk und den Ausblick des Industriekonzerns positiv, auf Tradegate steig der Siemens-Kurs um gut drei Prozent.

Zu den Jahreszahlen und dem Ausblick von Thyssenkrupp DE0007500001 äußerte sich Analyst Christian Obst von der Baader Bank. Ihm zufolge erfüllte der Stahlkonzern die Erwartungen. Zudem habe sich die Bilanz verbessert und Thyssenkrupp zahle wieder eine Dividende.

Bei den Nebenwerten profitierte Talanx DE000TLX1005 von einer Empfehlung der Bank Oddo BHF.