Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 14 Minute
  • Nikkei 225

    27.801,28
    +253,28 (+0,92%)
     
  • Dow Jones 30

    35.061,55
    +238,15 (+0,68%)
     
  • BTC-EUR

    32.664,18
    +3.306,74 (+11,26%)
     
  • CMC Crypto 200

    922,66
    +128,92 (+16,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.836,99
    +152,39 (+1,04%)
     
  • S&P 500

    4.411,79
    +44,31 (+1,01%)
     

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax mit moderater Erholung erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach den klaren Vortagesverlusten dürfte der deutsche Aktienmarkt das zweite Börsenhalbjahr mit einer Erholung einleiten. Der X-Dax <DE0008469008> als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte knapp eine Stunde vor Handelsbeginn ein Plus von 0,46 Prozent auf 15 603 Punkte. Für den EuroStoxx 50 <EU0009658145> als Leitindex der Eurozone deutet sich am Donnerstag ein Anstieg um rund 0,4 Prozent an.

Damit sollte sich das Auf und Ab des Dax auf hohem Niveau der vergangenen Wochen fortsetzen. Händler und Analysten wiesen zuletzt immer wieder darauf hin, dass bei nachgebenden Kursen rasch wieder Käufer an den Markt kommen. Das war auch am Vortag zu beobachten. Gleichzeitig hat der Leitindex es zuletzt aber nicht mehr zu einem weiteren Rekordhoch geschafft.

Rückenwind kommt aus den USA, wo der Dow Jones Industrial <US2605661048> am Mittwoch im Handelsverlauf sukzessive zulegen konnte. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> und der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> erreichten sogar weitere Höchstmarken, der Nasdaq 100 konnte die Gewinne am Ende jedoch nicht halten.

Unter den Einzelwerten dürften die Aktien von Nordex <DE000A0D6554> im Anlegerfokus stehen. Der Windkraftanlagenbauer will über eine Bezugsrechtsemission knapp 42,7 Millionen neue Aktien für je 13,70 Euro ausgeben. Mit den Einnahmen aus der Kapitalerhöhung will Nordex die Kasse und die Bilanz aufbessern und künftiges Wachstum finanzieren. Vorbörslich sackte der Aktienkurs auf der Handelsplattform Tradegate um 11,5 Prozent ab.

Europas größter Zuckererzeuger Südzucker <DE0007297004> erwartet wegen des Wetters im Mai und Juni eine gute Rübenernte in Europa. Bei den Rüben-Anbauflächen werde es in den deutschen Regionen 2022 einen leichten Zuwachs geben, sagte Agrar-Vorstand Thomas Kirchberg in einem Interview. Wegen der Debatte um weniger Zucker in Lebensmitteln geht der Vorstand aber von einem schwächerem Zuwachs des Zuckerkonsums aus. Südzucker-Papiere sanken auf Tradegate um 0,5 Prozent.

Die Anteilsscheine von Fraport <DE0005773303> legten auf Tradegate um 2,1 Prozent auf 58,68 Euro zu. Das Analysehaus Stifel stufte die Aktien von "Hold" auf "Buy" hoch und erhöhte das Kursziel von 50 auf 75 Euro. Damit räumt Stifel den Titeln des Flughafenbetreibers ein Aufwärtspotenzial von rund 30 Prozent ein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.