Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 45 Minute
  • Nikkei 225

    38.243,43
    -120,18 (-0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    38.563,80
    -64,19 (-0,17%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.929,36
    -164,98 (-0,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.630,78
    -144,87 (-0,92%)
     
  • S&P 500

    4.975,51
    -30,06 (-0,60%)
     

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax hält sich nahe am Rekordhoch

FRANKFURT (dpa-AFX) -Nach einem Rekordhoch des Dax DE0008469008 am Dienstag und einem Rücksetzer zur Wochenmitte winken am Donnerstag wieder leichte Kursgewinne. Der X-Dax DE000A0C4CA0 als vorbörslicher Indikator signalisiert für den deutschen Leitindex knapp eine Stunde vor dem Xetra-Handel ein Plus von 0,2 Prozent auf 16 960 Punkte. Damit würde der Dax engen Kontakt zum Rekordhoch von rund 17 050 Zählern halten.

"Obwohl sich der deutsche Leitindex gestern ein Stück vom neuen Allzeithoch entfernt hat, waren die Umsätze so hoch wie noch nie in diesem Jahr", merkte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners an. Möglicherweise sei das Allzeithoch für die Ersten eine gute Gelegenheit gewesen, "um aus Buchgewinnen hartes Geld zu machen". Der Analyst sprach von einem "ersten zaghaften Trend zu mehr Absicherung".

Neben dem Rekordhoch des Dax ziehen unverändert die Quartalsbilanzen das Interesse auf sich. Siemens DE0007236101 erhielt im ersten Geschäftsquartal deutlich mehr Aufträge als erwartet. Im vorbörslichen Handel auf der Plattform Tradegate stieg der Siemens-Kurs um ein Prozent im Vergleich zum Xetra-Schluss. Nach den Jahreszahlen 2023 der Deutsche Börse DE0005810055 legte der Kurs des Börsenbetreibers leicht zu.

Unter den Nebenwerten stiegen die Papiere von Nemetschek DE0006452907 vorbörslich um gut ein Prozent. Der Entwickler von Bausoftware agierte 2023 profitabler als erwartet.