Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 8 Minuten

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax vor gutem November-Auftakt

FRANKFURT (dpa-AFX) -Nach einem ungewöhnlich starken Börsenmonat Oktober stehen die Zeichen am deutschen Aktienmarkt auch zum Auftakt des Novembers auf Kursgewinne. Der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den Dax DE0008469008 stieg am Dienstag gut eine Stunde vor dem Xetra-Handelsstart um 0,79 Prozent auf 13 359 Punkte. Damit zeichnet sich für den Leitindex ein erneutes Hoch seit Mitte September ab. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 wird ebenfalls im Plus erwartet.

Der wesentliche Grund für die jüngsten Kursgewinne ist laut Konstantin Oldenburger vom Broker CMC Markets "die Hoffnung auf ein in naher Zukunft langsameres Tempo in den Zinserhöhungszyklen der Notenbanken". Auch an der Wall Street werde der Optimismus von der Erwartung getragen, dass die US-Notenbank Fed vielleicht schon an diesem Mittwoch eine zukünftig weniger aggressive Geldpolitik in Aussicht stellen wird, so der Marktanalyst.

Positive Vorgaben erhält der Dax nicht von den am Vorabend schwächeren US-Börsen, sondern aus Asien. Vor allem in Hongkong kam es zu einem Kurssprung, der angeführt wurde von Technologiewerten. Auch in Australien stiegen die Kurse nach der Entscheidung der Notenbank, den Leitzins nur um 0,25 Prozentpunkte zu erhöhen. Dies steht im Gegensatz zu den 0,75 Punkten, die am Mittwoch erneut von der US-Notenbank Fed erwartet werden.

Die Rally unter den asiatischen Tech-Werten strahlte im vorbörslichen Handel ein Stück weit positiv aus auf den Chipkonzern Infineon DE0006231004, dessen Papiere auf der Tradegate-Plattform 1,1 Prozent zulegten. Getrieben von Branchenwerten wie Tencent oder Alibaba hat sich der Hongkonger Hang Seng HK0000004322 Index am Dienstag von seinem niedrigsten Niveau seit 2009 kräftig um zuletzt fast sechs Prozent erholt.

Auf Unternehmensseite macht die Berichtssaison derzeit eine Pause, am Dienstag werden keine Resultate bedeutender deutscher Unternehmen erwartet. Nachrichtlich ins Blickfeld rückten könnten aber Hersteller von Autoreifen, nachdem der US-Wettbewerber Goodyear US3825501014 am späten Vorabend enttäuschende Zahlen vorlegte. Dies beeindruckte die Continental DE0005439004-Aktien vorbörslich aber nicht, im Tradegate-Handel legten sie 0,8 Prozent zu.