Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.171,93
    -182,83 (-1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.827,24
    -42,88 (-0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,49 (-0,93%)
     
  • Gold

    2.402,80
    -53,60 (-2,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0886
    -0,0014 (-0,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.421,41
    +2.587,62 (+4,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.383,29
    +52,40 (+4,10%)
     
  • Öl (Brent)

    80,25
    -2,57 (-3,10%)
     
  • MDAX

    25.343,43
    -244,01 (-0,95%)
     
  • TecDAX

    3.284,55
    -61,10 (-1,83%)
     
  • SDAX

    14.357,57
    -147,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,56 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.155,72
    -49,17 (-0,60%)
     
  • CAC 40

    7.534,52
    -52,03 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,28 (-0,81%)
     

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax gibt etwas weiter nach

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 dürfte am Mittwoch leicht nachgeben und so an seine jüngsten Verluste anknüpfen. Der X-Dax DE0008469008 signalisierte für den deutschen Leitindex am Morgen ein Minus von 0,1 Prozent auf 15 756 Punkte. Tags zuvor war der Dax wieder unter seine exponentielle 100-Tage-Linie gerutscht. Das Barometer für den mittelfristigen Trend läuft seitwärts.

Steigende Ölpreise und Anleiherenditen hätten nach dem langen Feiertagswochenende in den USA das Bild geprägt, hieß es bei der Commerzbank. An Chinas Börsen zeigten derweil die tags zuvor veröffentlichten, schwachen Daten des Wirtschaftsmagazins Caixin aus dem Dienstleistungssektor Nachwirkungen.

Dies alles dürfte nun auch diesseits des Atlantiks noch etwas nachhallen. Das Kursbarometer der Eurozone, der EuroStoxx 50 EU0009658145, wurde entsprechend eine Stunde vor Handelsbeginn ebenfalls leicht im Minus erwartet.

Am Mittwoch richtet sich der Fokus auf die am Vorabend bekanntgewordenen Veränderungen in der Zusammensetzung wichtiger Aktienindizes. Der Internetdienstanbieter United Internet DE0005089031 steigt Mitte September in den Index der mittelgroßen Werte MDax DE0008467416 auf, was Händlern zufolge leicht überrascht hat. Weichen müssen dafür die Papiere des Maschinenbauers Krones DE0006335003. Den Platz von United Internet im Nebenwertesegment SDax DE0009653386 nimmt dafür Börsenneuling Thyssenkrupp Nucera DE000NCA0001 ein.

WERBUNG

Den SDax wird zudem künftig Ionos DE000A3E00M1 bereichern. Platz machen muss dafür der Anbieter von Bildverarbeitungskomponenten Basler DE0005102008. Die Änderungen treten am Montag, 18. September, in Kraft. Im Dax bleibt hingegen alles beim Alten.

Vor diesem Hintergrund notierten die Aktien von United Internet auf der Handelsplattform Tradegate 1,6 Prozent über dem Xetra-Schluss vom Dienstag. Für die Anteilsscheine von Krones ging es auf Tradegate ebenfalls um 1,6 Prozent nach oben. Denn hier gab es zudem einen positiven Analystenkommentar der britischen Investmentbank HSBC.

Die Papiere von Siemens Energy DE000ENER6Y0 stiegen auf Tradegate um 1,6 Prozent. Hier hatte sich die britische Investmentbank Barclays zuversichtlich geäußert. Der Energietechnikkonzern werde am Markt nicht angemessen gewürdigt und sei unterbewertet, schrieb Analyst Vladimir Sergievskiy. Er bleibt zwar generell skeptisch für Hersteller von Windkraftanlagen wie die Tochter Siemens Gamesa, aber ein 50-prozentiger Kursverfall in den zurückliegenden drei Monaten sei nicht gerechtfertigt.