Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 4 Minuten
  • Nikkei 225

    29.418,84
    +87,47 (+0,30%)
     
  • Dow Jones 30

    34.548,53
    +318,19 (+0,93%)
     
  • BTC-EUR

    46.544,06
    -957,33 (-2,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.457,69
    -13,73 (-0,93%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.632,84
    +50,42 (+0,37%)
     
  • S&P 500

    4.201,62
    +34,03 (+0,82%)
     

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax bleibt träge - SDax-Unternehmen mit Zahlen Blick

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach seinem zähen Wochenstart dürfte dem Dax <DE0008469008> wohl auch am Dienstag zunächst der Schwung fehlen. Der X-Dax als Indikator für den Leitindex signalisierte eine Stunde vor dem Start ein Plus von 0,08 Prozent auf 15 309 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> wird 0,1 Prozent höher erwartet.

In den USA trat der Dow Jones Industrial <US2605661048> am Vorabend weiter auf der Stelle, während der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> nur minimal ein weiteres Rekordhoch erklomm. Der breit gefasste Technologieindex Nasdaq Composite <XC0009694271> kratzte nach zweimonatiger Konsolidierung wieder an seiner Bestmarke. In dieser Woche stehen Quartalsberichte einiger Schwergewichte aus dem Techsektor auf dem Tableau, an diesem Dienstag beispielsweise Alphabet <US02079K3059> und Microsoft <US5949181045>. Zudem warten die Anleger auf den US-Zinsentscheid am Mittwochabend.

Seit Wochen schon bewegt sich der Dax in einer Spanne zwischen 15 000 und knapp über 15 500 Punkten. In der Vorwoche hatte er mit 15 501 Punkten seinen bisherigen Höchststand erreicht. Laut den Experten der Helaba scheint auf der Oberseite der Spielraum kurzfristig ausgereizt zu sein. Auf der Unterseite sei aber der Abgabedruck bislang noch zu gering ausgefallen, um eine größere Korrektur einzuleiten.

Im Fokus stehen am Dienstag einige Werte aus dem Nebenwerteindex SDax <DE0009653386>, der am Vortag ein weiteres Rekordhoch erreicht hatte. Stratec <DE000STRA555> legten auf Tradegate zum Xetra-Schluss zu bei allerdings dünnem Umsatz. Der Diagnostik-Spezialist blickt nach einem guten Jahresstart optimistischer auf das Gesamtjahr. Die Titel des Metall-Recyclers Befesa <LU1704650164> gewannen gut zwei Prozent, ebenfalls nach Zahlenvorlage. RTL notierten höher und profitierten von einer Kaufempfehlung der Citigroup.

Vantage Towers <DE000A3H3LL2> legten um eineinhalb Prozent zu. Mehrere Analysten starteten ihre Bewertung für die Papiere der Sendemasten-Tochter von Vodafone <GB00BH4HKS39> mit einer optimistischen Note.