Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 40 Minuten
  • Nikkei 225

    38.991,01
    +114,30 (+0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    38.712,21
    -35,21 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.106,32
    +1.032,09 (+1,66%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.450,98
    +55,94 (+4,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.608,44
    +264,89 (+1,53%)
     
  • S&P 500

    5.421,03
    +45,71 (+0,85%)
     

Aktien Frankfurt: Anleger greifen nach Rücksetzer wieder zu

FRANKFURT (dpa-AFX) -Den jüngsten Rücksetzer des Dax DE0008469008 haben Anleger am Mittwoch wieder zu Käufen genutzt. Gewinne im frühen Handel baute der Leitindex im Verlauf noch aus. Damit dürften sich die Investoren auch an der Wall Street orientieren, wo zur Startglocke ebenfalls erneute Kursaufschläge erwartet werden.

Der Leitindex Dax DE0008469008 stieg am Nachmittag um 1 Prozent auf 18 597 Punkte. Tags zuvor war er zeitweise auf den tiefsten Stand seit vier Wochen gefallen. Der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Werte legte am Mittwoch um 0,5 Prozent auf 26 920 Punkte zu. Der EuroStoxx 50 EU0009658145 als Leitindex für die Eurozone gewann sogar 1,5 Prozent.

Allerdings sprechen geringe Börsenumsätze für Zurückhaltung der Anleger vor der Leitzinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB). "Eine Leitzinssenkung der EZB am Donnerstag ist am Markt eingepreist", schrieb die Landesbank Helaba. "Offen ist, wie es danach weitergeht". Da die EZB die Tür für weitere Lockerungen wohl nicht verschließen werde, sollte das Umfeld für Aktien günstig bleiben.

Bayer DE000BAY0017-Aktien stiegen um 1,3 Prozent. Ein US-Gericht hatte eine milliardenschwere Strafzahlung von Bayer im Zusammenhang mit dem Unkrautvernichter Roundup drastisch reduziert. Händler werten das aber nicht als Befreiungsschlag für den Pharma- und Agrarchemiekonzern.

WERBUNG

SAP-Aktien verteuerten sich um 1,3 Prozent. Europas größter Software-Konzern will mit der Übernahme des israelischen Anbieters WalkMe IL0011765851 sein Angebot zur Analyse von Geschäftsprozessen ausbauen.

Der Gesundheitskonzern Fresenius DE0005785604 ist etwas optimistischer geworden mit Blick auf das Geschäft mit Krankenhäusern in diesem Jahr. Die Aktie stieg um 2,3 Prozent. Mit Merck KGaA DE0006599905 und Sartorius DE0007165631 legten zwei weitere Titel der Branche noch stärker zu.

Am Abend entscheidet die Deutsche Börse turnusgemäß über die Zusammensetzung der Aktienindizes. Im Leitindex Dax dürfte sich nichts ändern. Laut Experten könnten aber der Reisekonzern Tui DE000TUAG505, der Lkw-Hersteller Traton DE000TRAT0N7 und der Großküchenausrüster Rational DE0007010803 aber in den MDax DE0008467416 der mittelgroßen Titel aufrücken. Tui-Aktien zogen um 6 Prozent an, Rational und Traton legten ebenfalls zu.

Am Devisenmarkt bewegte sich der Euro EU0009652759 kaum, er notierte zuletzt mit 1,0875 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,0865 Dollar festgelegt.

Ruhig war es auch am Rentenmarkt, die Umlaufrendite lag stabil bei 2,61 Prozent. Der Rentenindex Rex DE0008469107 stieg um 0,05 Prozent auf 124,08 Punkte. Der Bund-Future DE0009652644 legte zuletzt um 0,09 Prozent auf 130,48 Zähler zu./bek/jha/

--- Von Benjamin Krieger, dpa-AFX ---