Werbung
Deutsche Märkte schließen in 20 Minuten
  • DAX

    18.704,17
    -64,79 (-0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.041,63
    -32,71 (-0,64%)
     
  • Dow Jones 30

    39.837,50
    +30,73 (+0,08%)
     
  • Gold

    2.434,50
    -4,00 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,0861
    0,0000 (-0,00%)
     
  • Bitcoin EUR

    64.605,12
    +2.994,66 (+4,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.527,09
    +38,55 (+2,59%)
     
  • Öl (Brent)

    79,21
    -0,59 (-0,74%)
     
  • MDAX

    27.145,79
    -336,26 (-1,22%)
     
  • TecDAX

    3.430,60
    -26,69 (-0,77%)
     
  • SDAX

    15.113,10
    -84,27 (-0,55%)
     
  • Nikkei 225

    38.946,93
    -122,75 (-0,31%)
     
  • FTSE 100

    8.415,93
    -8,27 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    8.128,06
    -67,90 (-0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.798,37
    +3,49 (+0,02%)
     

AKTIEN IM FOKUS: KI-Profiteure Nvidia und Microsoft haben Rekordhochs im Blick

NEW YORK (dpa-AFX) -Mit der wieder neu entfachten Rekordjagd an den US-Börsen peilen auch die Aktien der weltweit größten Technologieunternehmen weitere Höchststände an. Im Fokus der Aufmerksamkeit steht am Donnerstag insbesondere Nvidia US67066G1040. Der Chipkonzern gilt als einer der wichtigsten Profiteure des aktuellen Booms rund um Künstliche Intelligenz (KI).

Die KI-Begeisterung wird zudem als einer der größten Treiber für die derzeitige Rally an den Börsen angesehen. Als Antrieb hinzukommt die Aussicht auf eher früher als später sinkende Leitzinsen in den USA, nachdem sich die Inflation in den Vereinigten Staaten zuletzt deutlich abgeschwächt hat. Niedrigere Zinsen verbilligen die Kreditaufnahme und begünstigen damit hauptsächlich die stark auf Wachstum ausgerichteten Technologieunternehmen.

Im vorbörslichen US-Handel notierten die Aktien von Nvidia knapp ein Prozent im Plus bei 953 US-Dollar. Damit bewegten sie sich noch gut zwei Prozent unter dem im März erreichten Rekordhoch bei 974 Dollar.

Nvidia legt kommende Woche Mittwoch nach Börsenschluss seine Quartalszahlen vor. Der Umsatz des KI-Spezialisten könnte 26 Milliarden Dollar erreicht haben, schrieb jüngst Analyst Timothy Arcuri von der Schweizer Großbank UBS. Der Experte liegt damit über den Marktschätzungen.

WERBUNG

Anfang der Woche hatte bereits der Fachmann Blayne Curtis vom Analysehaus Jefferies das Kursziel für die Nvidia-Anteilsscheine von 780 auf 1200 US-Dollar angehoben. Der Experte geht in Verbindung mit KI von einem dauerhaften, starken Aufwärtszyklus aus. Es sei zu früh, um sich von den Gewinnern dieses Trends zu verabschieden. Nvidia bleibt sein Favorit für dieses Thema.

Das durchschnittliche Kursziel der Analysten für Nvidia liegt aktuell bei knapp über 1000 Dollar. Derzeit empfehlen der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge 61 Experten einen Kauf der Papiere. 7 Fachleute raten, erst einmal an der Seitenlinie abzuwarten. Einen Verkauf empfiehlt keiner.

Die ebenfalls in der Nähe des Rekordhochs notierenden Papiere von Microsoft US5949181045 bewegten sich vorbörslich kaum vom Fleck. Der Softwarekonzern ist bei dem Softwareunternehmen OpenAI investiert, das den Chatbot ChatGPT auf den Markt gebracht hatte. ChatGPT hatte vor mehr als einem Jahr den Hype um Künstliche Intelligenz ausgelöst.