Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 16 Minuten

AKTIEN IM FOKUS: Internethändler verlieren im Fahrwasser von Amazon

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Enttäuschende Signale von Amazon <US0231351067> für das laufende Quartal haben Onlinehändler am Freitag belastet. Im MDax <DE0008467416> rutschten die Papiere von Zalando <DE000ZAL1111> mit minus 4,5 Prozent auf das tiefste Niveau seit Mitte Juni. Im SDax <DE0009653386> sackten mit ähnlichem Abschlag Westwing <DE000A2N4H07> gar auf den Stand vom März ab und müssen sich nun an den 200-Tage-Linien beweisen.

Amazon-Papiere brachen im nachbörslichen Handel um über sieben Prozent ein und zahlreiche Experten senkten inzwischen ihre Kursziele. Die unter den Erwartungen liegenden Prognosen für das dritte Quartal zeigten wie massiv der Internetgigant investiere, erklärte der UBS-Experte Michael Lasser.

Die Kapazitätsausweitung und Neueinstellungen seien nötig, weil man bereits jetzt voll ausgelastet sei und das saisonal starke vierte Quartal noch vor der Türe stehe, so Lasser. Die Investitionen machten sich aber in der Quartalsbilanz bemerkbar. Der UBS-Analyst erinnerte aber daran, dass es in der Vergangenheit immer schlau gewesen sei, einen Investitionszyklus von Amazon zum Kauf der Aktien zu nutzen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.