Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.011,33
    -120,01 (-0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    34.168,09
    -129,64 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    32.893,95
    +13,51 (+0,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    844,29
    -11,52 (-1,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.542,12
    +2,82 (+0,02%)
     
  • S&P 500

    4.349,93
    -6,52 (-0,15%)
     

AKTIEN IM FOKUS: Erneuerbare Energien leiden unter Rückschlag für US-Klimapaket

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Stimmung der Anleger im Bereich der Erneuerbaren Energien hat am Montag unter Nachrichten aus den USA gelitten. Börsianer verbanden Kursverluste in Höhe von 2,2 Prozent beim Energiekonzern RWE <DE0007037129> oder 5,1 Prozent beim Windkraft-Spezialisten Nordex <DE000A0D6554> mit Sorgen, in den USA könnten geplante Maßnahmen gegen den Klimawandel scheitern.

Dies wirkte sich europaweit bei den Branchenwerten aus: Auch die Papiere der Nordex-Konkurrenten Vestas <DK0010268606> und Siemens Gamesa <ES0143416115> sowie des dänischen Energiekonzerns Orsted <DK0060094928> sackten zwischen 2,5 und 5,6 Prozent ab.

Der demokratische Senator Joe Manchin hatte verkündet, dass er einem billionenschweren Sozial- und Klimapaket von Joe Biden nicht zustimmen könne. Damit gilt es nun als unklar, ob das Prestigeprojekt des US-Präsidenten noch zu retten ist. Republikaner bejubelten die Blockade des eher konservativen Demokraten Manchin, Parteikollegen und das Weiße Haus dagegen reagierten empört.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.