Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.181,86
    +62,11 (+0,41%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.956,83
    +10,77 (+0,27%)
     
  • Dow Jones 30

    33.973,76
    -295,40 (-0,86%)
     
  • Gold

    1.824,10
    -12,00 (-0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,2080
    -0,0072 (-0,59%)
     
  • BTC-EUR

    46.035,02
    -773,28 (-1,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.502,89
    -60,94 (-3,90%)
     
  • Öl (Brent)

    66,45
    +1,17 (+1,79%)
     
  • MDAX

    31.668,77
    -113,97 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.268,67
    -27,49 (-0,83%)
     
  • SDAX

    15.483,61
    -110,30 (-0,71%)
     
  • Nikkei 225

    28.147,51
    -461,08 (-1,61%)
     
  • FTSE 100

    7.015,70
    +67,71 (+0,97%)
     
  • CAC 40

    6.290,57
    +23,18 (+0,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.129,23
    -260,20 (-1,94%)
     

AKTIEN IM FOKUS: Corona-Impfstoff-Firmen im Aufwind - Nur Novavax verlieren

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Positive Branchennachrichten haben am Montag den Herstellern und Entwicklern von Corona-Impfstoffen Aufwind gegeben.

Die in New York gelisteten Biontech <US09075V1026>-Aktien sprangen um elfeinhalb Prozent auf knapp 210 US-Dollar hoch und setzten damit ihre Rekordjagd fort. Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) prüft einen Antrag des Mainzer Unternehmens und seines US-Partners Pfizer <US7170811035> für eine EU-Zulassung ihres Corona-Impfstoffes auch für Kinder ab zwölf Jahren. Die EMA will die Studiendaten im Schnellverfahren bewerten. Ein Ergebnis wird für Juni erwartet. Beide Unternehmen haben zudem eine entsprechende Erweiterung der Zulassung in den USA beantragt.

Pfizer-Titel gewannen 2,8 Prozent auf 39,73 Dollar, was den höchsten Stand seit Mitte Dezember bedeutete. Der Pharmariese legt zudem am Dienstag bereits vor dem US-Handelsstart Quartalszahlen vor. Diese könnten den Biontech-Papieren einen weiteren Schub geben. Eine US-Bank geht davon aus, dass Pfizer das Jahresumsatzziel mit Impfstoffen deutlich auf über 19 Milliarden Dollar anheben könnte.

Im Kielwasser dieser Entwicklung legten die Aktien des US-Konkurrenten Moderna <US60770K1079> um 3,8 Prozent zu. Auf dem Tageshoch bei 189,00 Dollar verfehlten sie nur haarscharf eine Bestmarke. Die in New York gelisteten Titel des Tübinger Impfstoff-Herstellers Curevac <NL0015436031> zogen immerhin um über zwei Prozent an.

Den Vogel schossen zu Wochenbeginn allerdings die Ocugen-Aktien ab: Sie sprangen um gut 23 Prozent auf 15,62 Dollar nach oben und erreichten den höchsten Stand seit Februar. Eine Studie indischer Wissenschaftler stimme nun auch optimistisch hinsichtlich der Wirksamkeit des Corona-Impfstoffkandidaten Covaxin gegen die brasilianische Variante, nachdem sich gleiches zuvor bereits gegen die britische Variante abgezeichnet habe, hieß es vom Unternehmen. Im Zuge der fortschreitenden Impfwelle rücken vor allem die Mutanten des Virus als mögliche neue Bedrohung in den Fokus.

Dagegen büßten die zuletzt schon etwas schwächelnden Novavax-Titel fast 20 Prozent ein, obwohl das Pharmaunternehmen mit der Ausweitung einer klinischen Phase-III-Studie zu seinem Impfstoff auf Kinder und Jugendliche zwischen zwölf und 17 Jahren begonnen hat. Auch die für den weiteren Jahresverlauf angekündigte Impfstoff-Lieferung an die EU sorgte für keine positiven Impulse.