Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 28 Minuten
  • Nikkei 225

    26.414,38
    -390,22 (-1,46%)
     
  • Dow Jones 30

    31.029,31
    +82,32 (+0,27%)
     
  • BTC-EUR

    19.184,95
    -333,64 (-1,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    431,16
    -8,50 (-1,93%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.177,89
    -3,65 (-0,03%)
     
  • S&P 500

    3.818,83
    -2,72 (-0,07%)
     

AKTIEN IM FOKUS: Container-Reedereien schwach - Sorgen um die Frachtraten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Papiere von Container-Reedereien haben am Mittwoch kräftig unter Druck gestanden. Die Aktien von Hapag-Lloyd <DE000HLAG475> sackten um fast zehn Prozent auf 318,20 Euro ab und fielen damit unter ihre exponentielle 100-Tage-Linie. Vom Rekordhoch im Mai geht es inzwischen um 33 Prozent abwärts - allerdings inklusive der Dividendenzahlung von 35 Euro je Anteil.

Aktien des dänischen Konkurrenten Moeller-Maersk <DK0010244508> sanken zur Wochenmitte um gut neun Prozent. Sie hatten ihren Höchststand Mitte Januar erreicht und verloren inklusive Dividendenabschlag seither gut 23 Prozent.

Der Baltic Dry Index, ein wichtiger Preisindex für verschiffte Hauptfrachtgüter auf Standardrouten, ist seit Mitte Mai deutlich zurückgekommen. Börsianer verwiesen zudem auf skeptische Aussagen eines Experten der Nordnet Bank. Er habe die Anleger auf sinkende Frachtraten im Zuge der Normalisierung des Container-Markts und einer möglichen US-Rezession eingestellt.

Ein recht gutes Timing hatte mit Blick auf die jüngste Kursentwicklung von Hapag der Citigroup-Analyst Sathish Sivakumar, der Ende Mai seine Kaufempfehlung aufgab. Kurz zuvor hatte Warburg-Experte Christian Cohrs sein Kursziel nochmals gesenkt, weil er ein Ende des Booms im Frachtgeschäft befürchtete. Er votiert allerdings schon lange mit "Sell" und hat so auch die Rally der Aktien verpasst. Seit dem Zwischentief im September 2020 hatten sich die Aktien zwischenzeitlich mehr als verelffacht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.