Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 7 Minuten
  • DAX

    15.312,69
    -55,70 (-0,36%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.991,80
    -28,11 (-0,70%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,63
    -123,04 (-0,36%)
     
  • Gold

    1.767,50
    -3,10 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,2069
    +0,0028 (+0,23%)
     
  • BTC-EUR

    45.632,46
    -2.084,52 (-4,37%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.240,40
    -58,56 (-4,51%)
     
  • Öl (Brent)

    64,16
    +0,78 (+1,23%)
     
  • MDAX

    32.949,70
    -148,76 (-0,45%)
     
  • TecDAX

    3.496,98
    -14,41 (-0,41%)
     
  • SDAX

    15.914,30
    -13,07 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.100,38
    -584,99 (-1,97%)
     
  • FTSE 100

    6.958,77
    -41,31 (-0,59%)
     
  • CAC 40

    6.236,04
    -60,65 (-0,96%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.914,77
    -137,58 (-0,98%)
     

AKTIEN IM FOKUS: Autowerte auf Tradegate fest nach starken US-Absatzzahlen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Autobauer dürften am Dienstag nach starken Absatzzahlen in den USA im ersten Quartal im Blick stehen und den europäischen Autosektor <EU0009658681> womöglich auf einen neuen Höchststand seit Anfang 2018 treiben. Für VW <DE0007664039> ging es auf Tradegate im Vergleich zum Xetra-Börsenschluss am vergangenen Donnerstag um 1,5 Prozent auf 244,85 Euro hoch. BMW gewannen auf Tradegate ebenfalls 1,5 Prozent und stiegen damit auf 89,99 Euro. Daimler <DE0007100000> rückten um 1,1 Prozent auf 76,14 Euro vor und die Anteile der Beteiligungsholding Porsche stiegen um 1,3 Prozent auf 94,98 Euro.

Nach dem Einbruch in der Corona-Krise kommt wieder Schwung in den Automarkt jenseits des Atlantiks. Die deutschen Hersteller BMW <DE0005190003>, Volkswagen <DE0007664039>, Audi und Porsche legten allesamt kräftig zu im ersten Quartal. Die Absatzzahlen glänzten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, als die Pandemie das Geschäft zum Erliegen gebracht hatte. Vor allem SUVs und Pick-up-Trucks waren gefragt. "Alles in allem durchaus positiv für deutsche Autoaktien", sagten zwei Händler.