Deutsche Märkte geschlossen

AKTIEN IM FOKUS: Autobranche rutscht auf Tief seit 2013 - Absatzsorgen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Coronavirus-Krise hat die Papiere von Autobauern und ihren Zulieferern auch am Freitag fest im Griff. Der europäische Branchenindex Stoxx Europe 600 Autos <EU0009658681> sackte vor dem Wochenende auf das tiefste Niveau seit 2013 ab. Papiere des ohnehin angeschlagenen Kabel- und Bordnetzspezialisten Leoni <DE0005408884> brachen nach einer Verkaufsempfehlung gar auf das tiefste Niveau seit 2009 ein. VW <DE0007664039>, Daimler <DE0007100000> und BMW <DE0005190003> hielten sich mit bis zu 3,5 Prozent Minus noch etwas besser als ihre französischen Wettbewerber PSA <FR0000121501> und Renault <FR0000131906>.

Die Auswirkungen der Virusausbreitung hatten auf dem so wichtigen chinesischen Markt im Februar zu einem Absatzeinbruch gegenüber dem Vorjahresmonat um 80 Prozent geführt. Die Experten der DZ Bank halten entsprechend Gewinnwarnungen für wahrscheinlich, und fürchten wochenlange Unsicherheit, bis die Schäden zu beziffern seien.