Deutsche Märkte geschlossen

Aktien Europa Schluss: Wenig Bewegung - USA geben keine Richtung vor

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Europas Aktenmärkte haben sich nach einer ruhigen Sitzung wenig verändert ins Wochenende verabschiedet. Die uneinheitliche Entwicklung an den US-Börsen, die am "Black Friday" nach dem handelsfreien Feiertag "Thanksgiving" bereits um 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit schließen, gab den hiesigen Kursen keine Richtung vor. Auch das deutsche GfK-Konsumklima, das sich nach einem Absturz zuletzt stabilisiert hat, lieferte den Anlegern nach der jüngsten, nur noch zaghaften Klettertour keine Kaufargumente.

Der EuroStoxx 50 EU0009658145 pendelte wie schon an den vergangenen Tagen in einer engen Handelsspanne. Er schloss 0,01 Prozent fester bei 3962,41 Punkten, womit er sich auf dem höchsten Niveau seit Ende März behauptete. Auf Wochensicht schaffte der Leitindex der Eurozone ein Plus von knapp einem Prozent. Seit dem Jahrestief Ende September steht eine Erholung von mehr als 20 Prozent zu Buche, dank der der Index sein Jahresminus inzwischen auf knapp acht Prozent eingedämmt hat.

Für den französischen Cac 40 FR0003500008 ging es am Freitag um 0,08 Prozent auf 6712,48 Punkte hoch. Etwas besser hielt sich der britische FTSE 100 GB0001383545 mit einem Kursanstieg um 0,27 Prozent auf 7486,67 Zähler.