Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 55 Minuten
  • Nikkei 225

    26.539,49
    +136,65 (+0,52%)
     
  • Dow Jones 30

    31.253,13
    -236,94 (-0,75%)
     
  • BTC-EUR

    28.546,73
    +992,51 (+3,60%)
     
  • CMC Crypto 200

    671,80
    +19,57 (+3,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.388,50
    -29,66 (-0,26%)
     
  • S&P 500

    3.900,79
    -22,89 (-0,58%)
     

Aktien Europa Schluss: Verluste in Erwartung deutlicher US-Zinserhöhung

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Aktienmärkte haben am Mittwoch vor dem US-Zinsentscheid sichtbar nachgegeben. Allgemein wird erwartet, dass in Anbetracht der hohen Inflation die Zinswende in den Vereinigten Staaten mit einer großen Anhebung um einen halben Prozentpunkt weitergehen wird. Es wäre die deutlichste Straffung der US-Notenbank Fed seit mehr als zwei Jahrzehnten. Höhere Zinsen schmälern die Attraktivität von Aktien im Vergleich zu festverzinslichen Wertpapieren wie etwa Anleihen.

Der Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> verabschiedete sich 0,96 Prozent tiefer mit 3724,99 Punkten aus dem Handel. Für den Pariser Leitindex Cac 40 <FR0003500008> ging es um 1,24 Prozent auf 6395,68 Punkte bergab, während der Londoner FTSE 100 <GB0001383545> 0,90 Prozent auf 7493,45 Zähler verlor. In New York gab der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> noch deutlicher nach, während der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> nur moderat verlor. Technologiefirmen sind angesichts ihrer eher höheren Verschuldung besonders anfällig für steigende Zinsen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.