Deutsche Märkte geschlossen

Aktien Europa Schluss: US-Konjunkturpaket verlängert die Erholungsrally

PARIS/LONDON/MAILAND (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben am Mittwoch an ihren Kurssprung vom Vortag angeknüpft und sich weiter erholt. Ein in den USA vor der Verabschiedung stehendes, zwei Billionen US-Dollar schweres Konjunkturpaket gegen die Coronavirus-Krise öffnete weltweit Tür und Tor für weitere Erholungsgewinne nach dem jüngst drastischen Börsencrash.

Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> stieg um weitere 3,13 Prozent auf 2800,14 Punkte, nachdem der Eurozonen-Leitindex am Vortag mit fast zweistelligen prozentualen Gewinnen sein größtes Tagesplus seit der Finanzkrise 2008 einfahren konnte. Der französische Cac 40 <FR0003500008> rückte sogar um 4,47 Prozent auf 4432,30 Zähler vor. Der Londoner FTSE 100 <GB0001383545> legte um 4,45 Prozent auf 5688,20 Punkte zu.

Ob es sich bei der starken Aufwärtsbewegung an den Börsen am Dienstag um "eine Eintagsfliege" handele oder nicht, könnte sich nach Ansicht von Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets womöglich schon bald herausstellen. So werde mit wachsender Aufmerksamkeit wieder auf die Entwicklung der Virus-Ausbreitung in China geschaut, da die Regierung in Peking wieder alle Firmen außerhalb Wuhans in Betrieb nehmen wolle. "Das ist jetzt ein ganz entscheidender Punkt, an dem vieles schiefgehen kann, was neue Unsicherheit erzeugen könnte." So sei vor allem eine zweite Infektionswelle in den Aktienkursen nicht enthalten.