Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 9 Stunden
  • Nikkei 225

    38.079,70
    +117,90 (+0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    37.775,38
    +22,07 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    59.770,62
    +2.186,21 (+3,80%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.311,43
    +425,90 (+48,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.601,50
    -81,87 (-0,52%)
     
  • S&P 500

    5.011,12
    -11,09 (-0,22%)
     

Aktien Europa Schluss: Uneinheitliches Ende einer guten Börsenwoche

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Europas wichtigste Aktienmärkte haben den Handel am Freitag ohne klare Richtung beendet, die Woche jedoch im Plus abgeschlossen. Die Anleger hätten nach den jüngsten Rekordhochs überwiegend vorsichtig agiert, hieß es. Geprägt war die gute Börsenwoche von neuem Zinsoptimismus. Nachdem die US-Notenbank am Mittwoch drei Zinssenkungen in diesem Jahr angedeutet hatte, signalisierte die Bank of England am Donnerstag, dass die britische Wirtschaft auf eine mögliche Zinssenkung zusteuert. Zudem kündigte die Schweizer Nationalbank eine überraschende Zinssenkung an.

Der EuroStoxx 50 EU0009658145 verlor letztlich 0,42 Prozent auf 5031,15 Punkte, verbuchte für die abgelaufene Woche jedoch einen Gewinn von rund einem Prozent. Der französische Leitindex Cac 40 FR0003500008 fiel am Freitag um 0,34 Prozent auf 8151,92 Zähler. Dagegen ging es für den britischen Leitindex FTSE 100 GB0001383545 um 0,61 Prozent auf 7930,92 Punkte nach oben.

Begründet wurde die Aufwärtsbewegung auf der Insel mit erfreulichen Konjunkturdaten. So hatten die britischen Einzelhandelsumsätze im Februar im Vormonatsvergleich überraschend stagniert, während ein Rückgang erwartet worden war.